Formel E

Offiziell: Formel-E-Champion Antonio Felix da Costa wechselt für Saison 2023 zu Porsche

Tobias Wirtz

Tobias Wirtz

Antonio-Felix-da-Costa-Porsche-Werksfahrer-Formel-E

Nach monatelangen Gerüchten hat Porsche am Montagmorgen endlich seinen "Königstransfer" in der Formel E bekannt gegeben: Antonio Felix da Costa, Formel-E-Meister der Saison 2019/20, wechselt für die kommende Saison, also zum Start der Gen3-Ära, zu den Zuffenhausenern. Hier wird er Teamkollege von Pascal Wehrlein und folgt auf Andre Lotterer.

Felix da Costa gilt als Formel-E-Urgestein: Bereits seit dem allerersten Rennen der Serie war der Portugiese dabei. Damals fuhr er noch in Diensten von Amlin Aguri, für die er 2015 auch den einzigen Sieg des Teams in Buenos Aires erzielte. Er verpasste in den Folgejahren jedoch mehrere Rennen wegen seines Parallelprogramms mit BMW in der DTM.

Für Saison 3 wechselte Felix da Costa zu Andretti, die schon damals eine technische Partnerschaft mit BMW eingingen und zur Gen2-Ära zum Werksteam der Münchener wurden. 2019 wechselte Felix da Costa erneut die Farben: Er ging zum damals amtierenden Meisterteam von DS Techeetah, wo er sich gleich in seiner ersten Saison beim "Sixpack von Berlin" zum Champion krönte.

"Für mich geht ein Traum in Erfüllung", sagt Felix da Costa. "Ich freue mich sehr darauf, endlich loszulegen und mit dieser Mannschaft Rennen zu gewinnen. Ich wurde in meiner Karriere so oft von einem Porsche geschlagen, nicht nur in der Formel E, deshalb weiß ich: Porsche tut alles, um zu gewinnen. Das ist die DNA von Porsche. Ich teile diese Ambitionen und kann es kaum erwarten, alle im Team kennenzulernen und mit ihnen dafür zu arbeiten, dass wir erfolgreich in die Gen3-Ära starten."

Porsche-Motorsportchef Laudenbach: "Schätzen ihn als Fahrer, aber auch als Mensch"

"Ich freue mich riesig, dass Antonio zu uns an Bord kommt", sagt Thomas Laudenbach, Leiter Porsche Motorsport. "Er verfügt über herausragende Fähigkeiten als Rennfahrer und hat schon mehrfach gezeigt, dass er nicht nur in der Formel E Siege einfahren kann. Wir schätzen ihn als Fahrer, aber auch als Mensch. Er ist ein positiver Typ, der sehr gut zu uns und in die Porsche-Motorsportfamilie passt. Ich bin zuversichtlich, dass wir in den kommenden Jahren gemeinsam um Siege und Titel kämpfen werden."

"Die Vorfreude auf die Zusammenarbeit mit Antonio ist groß", meint auch Florian Modlinger, Gesamtprojektleiter Formel E. "Ich kenne ihn aus den verschiedensten Rennserien und schätze ihn menschlich sehr. Unglaublich, was er in der Formel E schon geleistet hat. Wir werden alles tun, um ihm für die Gen3 ein konkurrenzfähiges Auto an die Hand zu geben, mit dem er um Siege und Titel fahren kann. Das ganze Team freut sich auf ihn."

Felix da Costa wird bei Porsche Nachfolger von Andre Lotterer. Der gebürtige Duisburger wechselt ins Langstreckenprogramm von Porsche, wo er den LMDh-Boliden Porsche 963 in der Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC steuern wird. Parallel will er jedoch in der Formel E bleiben und Porsche seine langjährige Erfahrung zur Verfügung stellen. Nach Informationen von 'e-Formel.de' wird Lotterer für das neue Porsche-Kundenteam Andretti antreten.

zusätzliche Berichterstattung durch Timo Pape

Übersicht: Wer mit wem in der Gen3-Ära?

Slot Gen2-Team Gen2-Hersteller Gen3-Team Gen3-Hersteller Fahrer 1 Fahrer 2
1 Andretti BMW Andretti Porsche Jake Dennis Andre Lotterer
2 Dragon Penske Dragon DS Automobiles Jean-Eric Vergne Stoffel Vandoorne
3 DS Techeetah DS Automobiles Zukunft offen Zukunft offen vakant vakant
4 Envision Audi Envision Jaguar Nick Cassidy Sebastien Buemi
5 Jaguar Jaguar Jaguar Jaguar Mitch Evans Sam Bird
6 Mahindra Mahindra Mahindra Mahindra Oliver Rowland Lucas di Grassi
7 Mercedes Mercedes McLaren Nissan vakant vakant
8 Nio 333 Nio 333 Nio 333 Nio 333 Oliver Turvey Dan Ticktum
9 Nissan Nissan Nissan Nissan Sacha Fenestraz vakant
10 Venturi Mercedes Maserati Maserati Edoardo Mortara (Nyck de Vries)
11 Porsche Porsche Porsche Porsche Pascal Wehrlein Antonio Felix da Costa
12 Audi Audi ABT Mahindra Robin Frijns Nico Müller

fett = offiziell bestätigt

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 5.
Advertisement