Formel E

Offiziell: Formel E fährt in Berlin Tempelhof auf neuer Strecke

Timo Pape

Timo Pape

Es ist amtlich: Die Formel E fährt auch 2017 in Deutschland. Am 10. Juni startet die Elektroserie wie schon in ihrer ersten Saison 2015 auf dem stillgelegten Flughafengelände Tempelhof. Nach Kritik am damaligen Kurslayout wird es eine vollkommen neue Streckenführung geben. Diese soll "in Kürze" veröffentlicht werden, heißt es von Seiten der Formel E. Berlins Bürgermeister Michael Müller unterstützt den Berlin ePrix und dürfte dadurch auch die Zukunft des Rennens über dieses Jahr hinaus sichern. Wichtig: Die bisher verkauften Tickets behalten ihre Gültigkeit.

"Rennsport mit elektrischen Motoren ist eine gute Werbung für innovative Technologien und nachhaltige Mobilität im urbanen Raum", sagt Berlins Bürgermeister Michael Müller. "Elektromobilität ist der Schlüssel zu umweltfreundlichen Transportformen in den Städten des 21. Jahrhunderts. Dazu zählt auch Berlin."

"Ich freue mich deshalb sehr, dass die Formel E weiterhin in unserer Stadt fährt", so Müller weiter. "Das Event fasziniert Motorsportfans und demonstriert zugleich die Leistungsfähigkeit dieser Technologie vor einem sehr großen Publikum - und das auf spektakuläre Art und Weise vor einer ganz besonderen Kulisse", erklärt der 52-Jährige.

Formel-E-Tickets weiterhin gültig

Alle bisher verkauften Formel-E-Tickets - ursprünglich für ein Straßenrennen auf der Karl-Marx-Allee angeboten - gelten auch weiterhin. Sie werden in Eintrittskarten der Tribünen-Kategorie 1 auf dem Flughafengelände Tempelhof umgewandelt. Was das genau bedeutet, wird sich bald zeigen. Zudem werden die bisherigen Karteninhaber mit einem besonderen Pit Walk (Begehung der Boxengasse) am Rennsamstag entschädigt. Der Online-Händler Ticketmaster wird alle Kartenbesitzer kontaktieren, sobald die exakte Planung der Tribünen und der Zeitplan für die Boxengassenführungen feststehen. Dann dürfte auch der Formel-E-Ticketverkauf wieder eröffnet werden.

"Tickets für den Formel E Berlin ePrix 2017 werden wieder in den Verkauf gehen, sobald die Einrichtung der neuen Rennstrecke erfolgt ist. Wir bitten Sie aktuell noch um Geduld", heißt es auf der Website von Ticketmaster. "Ticketinhaber werden in den nächsten Tagen über alle Details informiert - wir bitten um Verständnis!"

Ob der Berlin ePrix als Doppelrennen über zwei Tage angesetzt wird, ist bislang nicht entschieden. Derzeit plant der Veranstalter allein für Samstag, den 10. Juni. Weil der Brüssel ePrix am 1. Juli nach wie vor auf der Kippe steht, waren Spekulationen aufgekommen, Berlin gegebenenfalls auf zwei Tage auszudehnen, wie es im Juli auch bei den Formel-E-Rennen in New York und Montreal der Fall sein wird.

Berlin gerettet - ein guter Kompromiss

Der Berliner Senat hatte das Formel-E-Rennen vor einigen Wochen aus der Innenstadt verbannt (die ganze Geschichte). Die Grünen argumentierten mit einer unzumutbaren Belastung für die Anwohner und nannten konkret Verkehrsbehinderungen und "Lärmemissionen" der Elektroautos als Gründe. Um die komplette Absage des Berlin ePrix zu verhindern, setzten sich Formel E, Politik und die veranstaltende Eventagentur Gil und Weingärtner zusammen und arbeiteten an einer umsetzbaren Lösung. Ein neuer Kurs in Tempelhof ist durchaus als Erfolg zu werten, wenngleich ein Rennen im Stadtzentrum eher dem Wunsch der Formel E entsprochen hätte.

Tempelhof hatte bereits 2015, in der Premierensaison der Formel E, als Austragungsort des Berlin ePrix gedient. Damals kamen rund 20.000 Zuschauer, um das Elektrorennen zu sehen. Lucas di Grassi hatte zunächst dominiert und den Sieg davon getragen, wurde anschließend jedoch disqualifiziert. Dadurch durfte sich Jerome d'Ambrosio als Sieger küren lassen. Das Rennen war eher unspektakulär verlaufen, wodurch Kritik an der Streckenführung laut geworden war. Deshalb entschied sich die Formel E, bei der Ausgabe 2017 auf ein neues Layout zu setzen. Nach unseren Informationen muss noch die finale Planung der Tribünen abgeschlossen werden, bevor der (bereits designte) neue Kurs veröffentlicht wird. Wir halten euch natürlich wie immer auf dem Laufenden.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 8?
Advertisement