Formel E

Offiziell: Formel E führt neue Wertung & -Trophäe für siegreiche Hersteller ein

Tobias Wirtz

Tobias Wirtz

Jaguar-Envision-Formula-E

Nun ist es offiziell: Die Formel E führt bereits in der laufenden Saison 2024 eine neue Wertung ein. Neben den siegreichen Fahrern und Teams wird ab diesem Jahr auch der beste Hersteller in der Elektroserie ausgezeichnet. Vor dem vierten Saisonlauf in Sao Paulo liegt Jaguar komfortabel an der Spitze des neuen Klassements.

Nachdem es bereits zu Saisonbeginn Berichte gab, dass hinter den Kulissen an einer Hersteller-WM für das Jahr 2025 gearbeitet werde, ist nun klar: Schon im laufenden Jahr wird rückwirkend die zusätzliche Wertung eingeführt.

In die neue Herstellerwertung fließen allerdings nur die Punkte der beiden besten Fahrzeuge pro Hersteller pro Rennen ein. Grund dafür dürfte sein, dass nicht zwingend jeder Hersteller ein Kundenteam beliefert. ERT hätte mit seinen zwei Autos keine realistische Chance auf den Titel.

Der siegreiche Hersteller erhält am Ende der Saison einen Pokal, außerdem darf in der folgenden Saison auf den Helmen, Autos und der Teamkleidung ein Schriftzug angebracht werden, der auf den Gewinn der Herstellerwertung hinweist. In der Formel E treten aktuell sechs Hersteller an: Jaguar, Porsche, Stellantis (DS/Maserati), Nissan, Mahindra und ERT.

Longo: "Hersteller sind das Herzstück unserer Reise"

"Wir freuen uns sehr, die Hersteller-Trophäe für die Saison 10 der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft zu enthüllen", sagt Alberto Longo, Mitgründer und Chief Championship Officer der Formel E. "Sie war eine lange Zeit in der Vorbereitung und stellt einen echten Meilenstein in der Entwicklung der Meisterschaft dar, da sie den Wettbewerbsgeist einfängt, der die Formel E antreibt."

"Unsere Hersteller sind das Herzstück unserer Reise und treiben die Grenzen von Technologie und Nachhaltigkeit im Motorsport voran", ergänzt er. "Ihre Beiträge sind von entscheidender Bedeutung, nicht nur für die Gestaltung der Zukunft des Rennsports, sondern auch für den Fortschritt der Elektrofahrzeugtechnologie für die Straße. Mit dieser Trophäe werden ihre Innovationen, ihr Engagement und ihre Rolle auf dem Weg in eine nachhaltigere Zukunft gewürdigt."

James: "Eine neue Ära der Formel E"

"Mit der Einführung der Hersteller-Wertung in Saison 10 treten wir in eine neue Ära der Formel E ein, die unser Engagement für Innovation weiter verstärkt", beschreibt Ian James, Teamchef von McLaren und Vorsitzender der FETEMA (Team- und Herstellervereinigung der Formel E).

"Die Formel E als Weltmeisterschaft hat eines der beeindruckendsten Herstelleraufgebote im Motorsport, und es ist großartig, dass wir die Beiträge der Hersteller zur Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Serie anerkennen und belohnen können. Die neue Trophäe verschärft nicht nur den Wettbewerb, sondern wirft auch den Fokus auf die fortschrittliche Technik, die hinter jedem Team steckt."

"Für uns als Ingenieure ist das eine spannende Aussicht zu sehen, dass unsere Arbeit in der Elektrofahrzeugtechnologie auf einer so prominenten Bühne die Anerkennung erhält, die sie verdient", erklärt James weiter. "Wir sind gespannt darauf, wie diese Entwicklungen die Meisterschaft aufwerten und die Fans noch mehr begeistern werden. Die Konkurrenz ist in dieser Saison extrem stark, viele Hersteller sind im Rennen. Es wird also ein spannender Kampf auf der Strecke."

Herstellerwertung vor dem Sao Paulo E-Prix

Platz Hersteller Punkte
1 Jaguar 103
2 Porsche 70
3 Stellantis 61
4 Nissan 48
5 ERT 2
6 Mahindra 0

 

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 7.