Formel E

Podcast: ePod jetzt auf Spotify, Formel-E-Pilot Günther als Live-Gast in Episode 100

Timo Pape

Timo Pape

Der ePod, unser wöchentlicher Podcast zur Formel E, feiert Jubiläum: Nach gut zwei Jahren sind wir bei Episode 100 angelangt und haben uns zu diesem Anlass etwas Besonderes ausgedacht. Wie schon zur 50. Folge - damals mit Mercedes-Fahrer Jan Seyffarth - haben wir uns kompetente Unterstützung an Bord geholt: Am Montag dürfen wir den neuen deutschen Formel-E-Fahrer Maximilian Günther (Dragon Racing) in unserer Mitte begrüßen.

Der ePod LIVE - eigentlich ein Format, das wir nur nach Rennwochenenden nutzen - geht am Montag, dem 19. November, um 19:30 Uhr "on air". Du kannst also live dabei sein, wenn Günther seinen Weg in die Formel E beschreibt und wir anschließend auf 100 Episoden ePod zurückschauen. Zum Audio-Livestream gelangst du über live.e-formel.de.

Wer selbst Fragen stellen oder mitdiskutieren möchte, kann dies ebenfalls tun. Wir haben dazu im Slack von unserem Podcast-Partner CLEANELECTRIC einen Channel für den ePod LIVE eingerichtet. Besuche einfach slack.cleanelectric.de und suche dort den Channel #live_epod. Zwar musst du dafür einen Slack-Account anlegen, dieser ist allerdings kostenlos. Zudem kannst du ihn bei allen ePod LIVE-Episoden in der kommenden Formel-E-Saison nutzen.

Pünktlich zur 100. Episode können wir außerdem verkünden, dass wir ab sofort auf Spotify zu finden sind. Wer also keine Podcast-App nutzt und auch nicht auf e-Formel.de streamen möchte, kann von nun an einfach bequem Spotify öffnen und nach "ePod" suchen beziehungsweise über Spotify direkt darauf zugreifen.

"Ich möchte mich ganz herzlich bei unserem Podcast-Manager Phil (CLEANELECTRIC) für die tolle Zusammenarbeit in den vergangenen zwei Jahren bedanken", sagt Timo Pape, Gründer von e-Formel.de. "Aus einer losen Idee heraus hat sich ein unterhaltsames Format entwickelt und etabliert, das den deutschsprachigen Formel-E-Fans Woche für Woche alle wichtigen News, Einschätzungen und Gerüchte aufs Ohr bringt. Danke ebenfalls an unsere beiden Tobis, die wie Phil zum ePod-Kernteam gehören, sowie an unsere Premiumhörer, die uns über Patreon unterstützen und so zusätzliche Features wie Interviews oder etwa den ePod PLUS freigeschaltet haben. Auf die nächsten 100 Episoden!"

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 3.