Formel E

Porsche-Kundenteam Avalanche Andretti verpflichtet Andre Lotterer für Formel-E-Saison 2023

Timo Pape

Timo Pape

Andre-Lotterer-Porsche-Cockpit-Berlin-Formel-E

Andre Lotterer fährt auch nach seinem Formel-E-Abschied bei Porsche weiterhin in der Elektro-Rennserie. Avalanche Andretti, das neue Kundenteam von Porsche, bestätigte am Dienstagnachmittag die monatelangen Mutmaßungen: Der 40-jährige Deutsche wird in der kommenden Saison 2023 an der Seite des ebenfalls kürzlich bestätigten Jake Dennis antreten. Oliver Askew verliert dadurch wie erwartet nach nur einer Saison sein Cockpit beim US-Rennstall.

Lotterer zählt zu den erfahrensten Piloten im aktuellen Formel-E-Fahrerfeld. Der gebürtige Duisburger konnte bislang zwar keinen E-Prix gewinnen, holte in 67 Rennen aber bereits acht Podiumsergebnisse, zwei Pole-Positions und zwei schnellste Rennrunden. Nach insgesamt fünf Saisons für verschiedene Teams - Techeetah (Renault), DS Techeetah und Porsche - wechselt Lotterer nun zum Privatteam Andretti, um parallel zu seinem Porsche-LMDh-Programm in der WEC weiterhin Formel E zu fahren.

"Ich freue mich, in Saison 9 und zu Beginn der Gen3-Ära zu Avalanche Andretti FE zu stoßen", sagt Lotterer. "Die Zusammenarbeit mit Jake (Dennis) wird eine großartige Kombination sein, um das Team weiter an die Spitze der Formel E zu bringen."

Roger Griffiths, Teamchef bei Avalanche Andretti, erklärt seine Neuverpflichtung: "Andres Erfahrung, Leistung und Energie sind eine großartige Ergänzung für unser Team und unser Ziel, die Spitze der Serie herauszufordern. Mit Jake als Teamkollege glauben wir, dass wir eine brillante Fahrerpaarung haben werden, die uns in der Serie anführt und unserem Team dabei helfen wird, mit unseren Fans und Sponsoren zu wachsen."

Michael Andretti, CEO und Vorsitzender von Andretti Autosport, sagt: "Wir sind immer bestrebt, in jeder Serie, in der wir antreten, an der Spitze zu stehen. Andre bringt eine Fülle von Erfahrungen zu Avalanche Andretti mit und ist ein weiterer Schritt beim Aufbau eines Teams, das um Siege und die Weltmeisterschaft kämpfen kann. Wir freuen uns darauf, dass er zusammen mit Jake ein konkurrenzfähiges und interessantes Gespann bilden wird."

Porsches Modlinger: "Freue mich, dass Andretti mit unserem Auto konkurrenzfähig sein wird"

Auch bei Porsche freut man sich auf die engere Verbindung zum eigenen Kundenteam: "Mit Avalanche Andretti wird Porsche zum ersten Mal ein Kundenteam in der Formel E haben", erklärt Porsche-Formel-E-Chef Florian Modlinger. "Wir freuen uns sehr darauf, und es ist sehr wichtig für uns, da wir vier 99X Electric in der Startaufstellung sehen werden. Mit einer guten Zusammenarbeit können wir mehr Daten sammeln und mehr lernen, besonders mit dem neuen Gen3-Auto - das wird eine wertvolle Erfahrung."

"Auch unser Werksfahrer Andre Lotterer, der viel Erfahrung in der Formel E und mit unserem Team gesammelt hat, wird in der nächsten Saison einen der 99X Electric von Avalanche Andretti FE fahren", so Modlinger weiter. "Zusammen mit Andre werden wir (Andretti) auch technische Unterstützung mit Formel-E-Erfahrung bereitstellen. Ich freue mich sehr darauf, dass Avalanche Andretti FE durch dieses Paket mit unserem Auto konkurrenzfähig sein wird."

In den kommenden Monaten wird Lotterer die Brücke spannen zwischen dem Gen3-Testprogramm von Hersteller Porsche und Andretti. Als Kundenteam erhält der US-Rennstall selbst mindestens vier Testtage von Antriebslieferant Porsche, bei denen sich Lotterer wahrscheinlich das Cockpit mit Dennis teilen wird. Die neue Formel-E-Saison beginnt am 14. Januar 2023 in Mexiko-Stadt.

Übersicht: Wer mit wem in der Gen3-Ära?

Slot Gen2-Team Gen2-Hersteller Gen3-Team Gen3-Hersteller Fahrer 1 Fahrer 2
1 Andretti BMW Andretti Porsche Jake Dennis Andre Lotterer
2 Dragon Penske Dragon DS Automobiles Jean-Eric Vergne Stoffel Vandoorne
3 DS Techeetah DS Automobiles Zukunft offen Zukunft offen vakant vakant
4 Envision Audi Envision Jaguar Nick Cassidy Sebastien Buemi
5 Jaguar Jaguar Jaguar Jaguar Mitch Evans Sam Bird
6 Mahindra Mahindra Mahindra Mahindra Oliver Rowland Lucas di Grassi
7 Mercedes Mercedes McLaren Nissan Rene Rast vakant
8 Nio 333 Nio 333 Nio 333 Nio 333 (Dan Ticktum) vakant
9 Nissan Nissan Nissan Nissan Norman Nato Sacha Fenestraz
10 Venturi Mercedes Maserati Maserati Edoardo Mortara (Nyck de Vries)
11 Porsche Porsche Porsche Porsche Pascal Wehrlein Antonio Felix da Costa
12 Audi Audi ABT Mahindra Robin Frijns Nico Müller

fett = offiziell bestätigt

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 8.
Advertisement