Formel E

Programm, Anreise, Straßensperrungen - ALLE Informationen zur Formel E in Berlin

Timo Pape

Timo Pape

Am 21. Mai kommt die vollelektrische Motorsportserie Formel E im Rahmen der zweiten Saison der internationalen Meisterschaft nach Berlin. Nach dem erfolgreichen Debüt im vergangenen Jahr am Flughafen Tempelhof findet der Berlin ePrix 2016 im Herzen der Stadt auf der Karl-Marx-Allee und rund um dem Strausberger Platz in Mitte/Friedrichshain statt.

In diesem Jahr wird der Entertainment-Bereich des Berlin ePrix, das sogenannte eVillage, für alle Besucher (auch ohne Ticket) frei zugänglich sein. Hier finden beispielsweise die Siegerehrung auf dem Podium, eine Autogrammstunde der Fahrer, die Qualifying-Auslosung, ein Fahrsimulatoren- Wettbewerb mit den Formel-E-Piloten und das Musikprogramm statt. Zudem präsentieren Partner der Rennserie Aktionen rund um die Themen Elektromobilität und nachhaltige Technologien.

Um die Aktivitäten auf der Rennstrecke sowie das Rennen selbst verfolgen zu können, sind jedoch Tickets notwendig. Für Ticketbesitzer jeder Kategorie werden Sitzplatz- oder Stehtribünen aufgebaut, die den Blick auf die Rennstrecke ermöglichen. Über zusätzliche Screens an den Sitzplatztribünen (Kategorien Silber, Gold, Platin) können die Besucher das gesamte Rennen überblicken. Tickets für die Formel E sind ab 18 Euro erhältlich. Kinder bis 6 Jahre haben in Begleitung eines Erwachsenen freien Eintritt. Für einen exklusiven Gang durch die Boxengasse sind in Kürze auch "Pit Walk-Tickets" für 30 Euro verfügbar.

Ablauf (Auszug) mit Zeiten für Samstag, 21.05.2016

  • 08:00 Einlass
  • 08:15 Freies Training 1
  • 09:05 Safety-Car-Übung
  • 10:00 Auslosung Qualifying-Gruppen (eVillage)
  • 10:30 Freies Training 2
  • 12:00 Qualifying: Gruppenphase und Super-Pole
  • 14:00 Autogrammstunden der Fahrer (eVillage)
  • 14:40 Fahrer-Parade (Unterhaltungsprogramm)
  • 15:30 Startaufstellung
  • 16:04 Start des Berlin ePrix 2016 (48 Runden)
  • 17:05 Siegerehrung (eVillage)
  • 17:30 Veranstaltungsende

Verkehrsinformationen

Trotz aller Bemühungen lässt es sich nicht vermeiden, dass es im Rahmen des Formel-E-Rennens und den dazugehörigen Auf- und Abbauarbeiten zu Einschränkungen im Straßenverkehr kommt. Die ca. 18.000 betroffenen Haushalte im Umfeld der Veranstaltung werden in diesen Tagen ausführlich informiert. Die direkten Anwohner können sich über ihren "Logenplatz" mit exklusivem Blick auf die Rennstrecke des Berlin ePrix freuen.

Die ersten Teilsperrungen rund um das Areal beginnen am 9. Mai. Bis zum Tag vor dem Rennen bleibt die Karl-Marx-Allee in beiden Richtungen befahrbar.

Teilsperrungen

Für den Auf- und Abbau der Veranstaltung sind vom 09.05. – 28.05.2016 Teilsperrungen der genutzten Straßen sowie der Rad- und Gehwege erforderlich (Anlieger frei).

09.05. - 28.05.

  • Schillingstraße, ab Jacobystraße keine Durchfahrt zur Karl-Marx-Allee
  • Berolinastraße, zwischen Kino International und Café Albert’s, keine Durchfahrt zur Karl-Marx-Allee ab Weydemeyerstraße. Achtung, die Taxihaltestelle in diesem Bereich wird für diesen Zeitraum aufgehoben.

Vollsperrungen

Rund um die Karl-Marx-Allee und die Lichtenberger Straße (ab Platz der Vereinten Nationen bzw. Holzmarktstraße) kommt es im Rahmen der Veranstaltung zu einer Vollsperrung.

20.05. um 09:30 Uhr - 21.05. um 20:30 Uhr

  • Karl-Marx-Allee, ab Alexander- bzw. Lebuserstraße
  • Lichtenberger Straße, ab Platz der Vereinten Nationen bzw. Holzmarktstraße

Die an den Streckenverlauf angrenzenden Wohnhäuser, Geschäfte und gastronomische Einrichtungen bleiben am Veranstaltungstag von allen Seiten zugänglich. Durch die Abgrenzung der Veranstaltungsfläche zum öffentlichen Raum verengen sich die Flächen entlang der Rennstrecke. Zufahrtsstraßen um die Rennstrecke werden während der Vollsperrung geschlossen und sind nur für Anwohner befahrbar.

Die Fußgängerübergänge der Karl-Marx-Allee sind bis zum 19.05.2016 weiterhin passierbar. Der Tunnel der Fußgängerunterführung Karl-Marx-Allee zwischen Café Moskau und Kino International bleibt während der gesamten Zeit geöffnet.

Öffentliche Verkehrsmittel (ÖPNV)

Auch im Sinne der Nachhaltigkeit wird dringend empfohlen, den Berlin ePrix mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder per Fahrrad zu besuchen. Parkmöglichkeiten in der Umgebung sind zur Veranstaltung nicht vorhanden. Aufgrund von BVG-internen Bauarbeiten wird vom 09. - 26.05.2016 ein Schienenersatzverkehr zwischen Strausberger Platz und Alexanderplatz eingerichtet. Die U-Bahn fährt auf diesem Abschnitt nicht. Stattdessen fahren barrierefreie Ersatzbusse auf einer Ringlinie vom U-Bahnhof Strausberger Platz über die Bahnhöfe Schillingstraße, Alexanderplatz, Jannowitzbrücke und zurück zum Strausberger Platz.

Am Freitag und Samstag des Rennwochenendes können die Ersatzbusse während der o.g. Vollsperrung nicht auf der Ringlinie fahren. In dieser Zeit erreichen Fahrgäste vom Strausberger Platz aus jeweils mit Shuttlebussen sowie der Linie 142 entweder den Ostbahnhof oder den Platz der Vereinten Nationen. Vom Ostbahnhof geht es dann mit der S-Bahn, vom Platz der Vereinten Nationen mit der Straßenbahn weiter zum Alexanderplatz. Wenn möglich sollte der Bereich großräumig mit der S-Bahn umfahren werden.

Ansicht Shuttle-Verkehr während der Vollsperrung am 20./21. Mai

Hinweis zur Sicherheit

Taschen und Gepäckstücke dürfen aus Sicherheitsgründen nicht mit auf das Gelände genommen werden. Damenhandtaschen sind davon ausgenommen und werden vor dem Betreten des Veranstaltungsgeländes kontrolliert.

Verbotene Gegenstände:

  • Waffen jeglicher Art
  • Messer, Scheren, Hammer
  • Baseballschläger, Golfschläger
  • Entzündliche Flüssigkeiten
  • Treibstoffe
  • Feuerwerkskörper, Sprengstoffe
  • Glasflaschen
  • PET-Flaschen/Tetra-Packs > 0,5l
  • Spraydosen
  • Große Pakete
  • funkgesteuerte Flugkörper
  • Schlafsäcke, große Decken
  • Kostüme, die das Gesicht bedecken

Anbei erhaltet ihr noch einen detaillierter Blick auf das Veranstaltungsgelände. Der Organisator hat noch kleinere Veränderungen vorgenommen. Für eine noch genauere Ansicht ladet bitte die zugehörige pdf-Datei herunter. Alle weiteren Fragen zum Berlin ePrix, die mit der Organisation des Rennens zu tun haben, richtet bitte an die Agentur Gil und Weingärtner.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 2.