Formel E

Race at Home Challenge: Die Rückkehr nach Hongkong im Live-Stream

Tobias Wirtz

Tobias Wirtz

Das vierte Saisonrennen der Race at Home Challenge der Formel E steht auf dem Programm: Wie bereits beim Saisonauftakt werden alle 24 Formel-E-Piloten sowie die "Challenger" dieses Mal in Hongkong um Meisterschaftspunkte fahren. Maximilian Günther führt in der Gesamtwertung vor Pascal Wehrlein, beide zählen erneut zu den Favoriten.

Mit der E-Sports-Serie "Race at Home Challenge" bietet die Formel E in Zeiten der Coronavirus-Krise eine Alternative für Motorsport-Interessierte. Das Rennen wird in der Simulationssoftware rFactor 2 ausgetragen. Die Formel-E-Piloten erhielten hierzu professionelle Simulatoren von der Formel E zur Verfügung gestellt. Alle Infos zur RaHC haben wir dir auf einer eigenen Themenseite bereitgestellt.

Nach zwei Siegen beim Saisonauftakt in Hongkong und dem zweiten Rennen in Lester wurde BMW-Pilot Günther in Monaco nur Dritter, sodass Mercedes-Pilot Stoffel Vandoorne und Rennsieger Pascal Wehrlein im Mahindra ihren Rückstand verkürzen konnte. Auch das Feld der "Challenger" wird von einem BMW-Fahrer angeführt: Simracing-Profi Kevin Siggy führt vor Peyo Peev im Dragon und Petar Brljak im Nio. Bester Deutscher ist Mahindra-Pilot Lucas Müller auf Platz 4, den wir gemeinsam mit zwei anderen Teilnehmern vor einigen Tagen zur Race at Home Challenge befragt haben.

Einen Live-Stream des virtuellen Rennwochenendes haben wir dir wie gewohnt auf e-Formel.de eingebettet.

Das Rennen in Hongkong im LIVE-STREAM

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 9.