Formel E

Rom, Kapstadt & Jakarta raus, Shanghai rein! Formel E komplettiert Rennkalender für Saison 2024

Timo Pape

Timo Pape

Race-Start-Jakarta

Die Formel E hat ihren vollständigen Rennkalender für die Saison 2024 bekannt gegeben. Der Weltmotorsportrat der FIA (WMSC) beschloss in seiner vierteljährlichen Sitzung am Mittwoch, auch im kommenden Jahr wieder 16 Rennen auszutragen. Während Shanghai und Hyderabad im Vergleich zur ersten Version des Kalenders dazu gekommen sind, wird es 2024 kein Rennen in Kapstadt geben. Ebenso finden Rom und Jakarta überraschend keine Erwähnung mehr.

Die chinesische Metropole Shanghai ist bereits der vierte Austragungsort der Formel E in China. Zuvor war die Elektro-Rennserie bereits in Peking (2014 und 2015), Hongkong (2016 bis 2019) und Sanya (2019) gefahren. Beim geplanten Double-Header Ende Mai 2024 wird die Formel E einen Teil des Grand-Prix-Kurses nutzen, auf dem die Formel 1 (mit Ausnahme der Covid-Einschränkungen) seit vielen Jahren startet. Es ist wahrscheinlich, dass die längste Gerade des Shanghai International Circuit ausgespart wird.

Sehr überraschend kommt der Wegfall des Rom E-Prix. Die Formel E sucht derzeit nach einem alternativen Austragungsort in Italien für das Doppelrennen im April. Die Formel E gastierte seit 2018 auf dem bei Fahrern und Fans äußerst beliebten Circuito Cittadino dell'EUR im Herzen der italienischen Hauptstadt.

"Experten der Formel E und der FIA haben die Rennen in Saison 9 in Rom untersucht, bei denen das neue, schnellere und leistungsstärkere Gen3-Auto auf dem engen, kurvenreichen Kurs im Geschäftsviertel von Rom an seine Grenzen stieß", heißt es in einer Presseerklärung. "Die Formel E prüft alternative Austragungsorte, einschließlich permanenter Rennstrecken, um eine Veranstaltung auf dem wichtigen italienischen Markt aufrechtzuerhalten." Die Kollegen von The Race sprechen den Kursen in Misano oder Imola Chancen zu.

Wahlkampfperiode macht Jakarta E-Prix zunichte

Die ebenfalls sehr beliebte Strecke in Kapstadt muss wie erwartet nach nur einer Ausgabe weichen, weil es zu finanziellen Schwierigkeiten mit dem lokalen Promoter gekommen war. Überraschender ist hingegen die Streichung des Jakarta E-Prix.

"Die für Samstag, 8. Juni, in Jakarta geplante Veranstaltung wird nicht stattfinden, da für den größten Teil des Monats Juni eine Wahlkampfperiode für die indonesischen Präsidentschaftswahlen angekündigt wurde", begründet die Formel E. "Dies hätte Auswirkungen auf die Logistik, um ein Rennen auf den Straßen der Hauptstadt zur gleichen Zeit durchzuführen. Die Formel E und die Behörden in Jakarta prüfen derzeit die Möglichkeit, das Rennen in der Stadt an einem anderen Datum auszutragen."

Gute Nachrichten gibt es immerhin aus Indien: Nachdem der Hyderabad E-Prix lange Zeit auf der Kippe stand, soll er nun doch zum zweiten Mal stattfinden. Festgesetzt wurde der Termin 10. Februar 2024.

Neben den erwähnten Anpassungen entspricht der Kalender dem bereits im Juni veröffentlichten Entwurf: Nach dem Saisonstart in Mexiko-Stadt geht es zunächst nach Diriyya, bevor Hyderabad und Sao Paulo folgen. Nach einem Abstecher zum Rennpremiere nach Tokio beginnt der Europa-Teil der Saison mit Rennen in Italien, Monaco und Berlin. Shanghai, Portland und London beschließen die WM-Saison 2024.

"Unser Kalender für Saison 10 ist zweifellos der bisher attraktivste für Fahrer, Teams, Fans und Zuschauer auf der ganzen Welt", findet Alberto Longo, Mitbegründer und Chief Championship Officer der Formel E. "Wir bringen die Formel E zum ersten Mal nach Shanghai und fühlen uns geehrt, dank der Unterstützung der Regierung von Telangana und Minister K. T. Rama Rao nach Indien zurückzukehren."

"Die Kombination aus Straßenkursen, die in der DNA der Formel E liegen, und etablierten Rennstrecken wird es den Fahrern ermöglichen, die Fähigkeiten des Gen3-Autos noch härter und weiter auszureizen - nach einer ersten Saison, die alle Erwartungen übertraf, mit dreistelligen Überholmanövern in den meisten Rennen und der Entscheidung über den Weltmeistertitel am letzten Wochenende", so Longo.

Formel-E-CEO Jeff Dodds ergänzt: "Die Formel E wird in der nächsten Saison den globalen Motorsport anführen, da sie die einzige Weltmeisterschaft ist, die in den drei größten Märkten - China, Indien und den USA - antritt. Zusammen mit unserem Debüt auf den Straßen von Tokio und Rennen in anderen wichtigen globalen Märkten wie Brasilien, Deutschland, Saudi-Arabien und Großbritannien haben wir einen Kalender aufgebaut, der das Potenzial hat, Milliarden von Menschen für die spannende, unterhaltsame, elektrische Zukunft des Motorsports zu begeistern."

zusätzliche Berichterstattung durch Tobias Wirtz

Übersicht: Formel-E-Rennkalender 2024

Rennen Datum Stadt / Land
01 13.01.2024 Mexiko-Stadt / Mexiko
02 26.01.2024 Diriyya / Saudi-Arabien
03 27.01.2024 Diriyya / Saudi-Arabien
04 10.02.2024 Hyderabad / Indien
05 16.03.2024 Sao Paulo / Brasilien
06 30.03.2024 Tokio / Japan
07 13.04.2024 TBD / Italien
08 14.04.2024 TBD / Italien
09 27.04.2024 Monaco / Monaco
10 11.05.2024 Berlin / Deutschland
11 12.05.2024 Berlin / Deutschland
12 25.05.2024 Shanghai / China
13 26.05.2024 Shanghai / China
14 29.06.2024 Portland / USA
15 20.07.2024 London / Großbritannien
16 21.07.2024 London / Großbritannien

 

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 3.
Advertisement