Formel E

Saison 3: Rennkalender bestätigt, neue Rennen in New York & Brüssel

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Nach einer Online-Abstimmung des obersten FIA-Sportgerichts wurde am Samstagnachmittag die endgültige Fassung des Formel-E-Rennkalenders für die kommende Saison verabschiedet und vorgestellt. Insgesamt 14 Rennen sollen ausgetragen werden - gleich fünf davon an neuen Orten.

Die Saison wird, wie die FIA bereits vor einigen Monaten bestätigte, am 9. Oktober im Hafen der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong stattfinden. Das Event wurde im Mai offiziell vorgestellt. Anschließend ist geplant, dass der Formel-E-Tross in Richtung Westen reist und am 12. November in Marrakesch stationieren wird. Der Kurs in der marokkanischen Metropole muss allerdings noch - wie auch die Strecke in Hongkong - von der FIA abgenommen werden.

Kurz nach dem Jahreswechsel findet dann das erste Formel-E-Event außerhalb der Meisterschaftswertung statt. Im Rahmen der Elektronikmesse CES in Las Vegas (USA) sollen die 20 Formel-E-Piloten und fünf Gamer zu einem virtuellen ePrix gegeneinander antreten, bei dem die Fahrer ihre Fahrzeuge gegen einen Controller eintauschen. Bei diesem digitalen Rennen geht es nicht um Meisterschaftspunkte, allerdings wird an den Gewinner ein großer Jackpot von rund einer Million Dollar ausgeschüttet.

Es folgen Rennen in Buenos Aires und Mexiko-Stadt, ehe die Teams zum Europaauftakt ins Fürstentum Monaco zurückkehren, wo bereits in Saison eins ein Formel-E-Lauf stattfand. Die vollelektrische Rennserie will weiterhin im Zwei-Jahres-Rhythmus nach Monaco kommen. Nur eine Woche später soll dann der Paris ePrix in der französischen Hauptstadt folgen. Auch in Deutschland wird wieder ein Lauf stattfinden: Der Berlin ePrix 2017 ist für den 10. Juni 2017 angesetzt.

Den Abschluss der Saison bilden gleich drei neue Stationen. Zunächst will die Formel E ein Rennen in der belgischen Hauptstadt Brüssel austragen, ehe die Teams zum Saisonfinale abermals nach Amerika reisen. Der Formel-E-Geschäftsführer Alejandro Agag konnte sich mit dem Bürgermeister von Montreal auf gleich zwei Meisterschaftsläufe in der kanadischen Metropole einigen. In Montreal findet auf zwei aufeinanderfolgenden Tagen also jeweils ein Rennen statt.

Das Finale der dritten Saison soll ebenfalls mit einem Doppelevent zelebriert werden. Und das an einem ganz besonderen Ort: Wie es scheint, konnten sich die Serienverantwortlichen mit den lokalen Behörden auf ein Saisonfinale in New York City einigen. Das Formel-E-Finale soll ab dem nächsten Jahr also nicht mehr in London, sondern vor der Skyline des Big Apple stattfinden.

Zudem gibt es noch einige vakante Stellen im Kalender. Zurzeit sei man noch in Verhandlungen mit den Städten Moskau und London, in denen in der noch jungen Geschichte der Formel E ebenfalls schon Rennen ausgetragen wurden. In den kommenden Wochen will sich Agag zudem mit Verantwortlichen aus Rom treffen. Punta del Este, wo in den letzten beiden Jahren jeweils im Dezember ein Rennen und ein In-Season-Test stattfanden, scheint endgültig aus dem Kalender gestrichen worden zu sein. Gleiches gilt für die Rennen in Peking, Putrajaya und vorerst auch Long Beach.

Der Rennkalender der 3. Saison in der Übersicht

Lauf

Datum

Ort

Name

1 9. Oktober 2016 Hongkong (China) Hong Kong ePrix*
2 12. November 2016 Marrakesch (Marokko) Marrakech ePrix*
- 7. Januar 2017 Las Vegas (USA) FIA Electric Mobility Forum**
3 18. Februar 2017 Buenos Aires (Argentinien) Buenos Aires ePrix
4 1. April 2017 Mexiko-Stadt (Mexiko) Mexico City ePrix
5 22. April 2017 TBA TBA
6 13. Mai 2017 Monaco (Monaco) Monaco ePrix
7 20. Mai 2017 Paris (Frankreich) Paris ePrix
8 10. Juni 2017 Berlin (Deutschland) Berlin ePrix
9 24. Juni 2017 TBA TBA
10 1. Juli 2017 Brüssel (Belgien) Brussels ePrix*
11/12 15./16. Juli 2017 Montreal (Kanada) Montreal ePrix*
13/14 29./30. Juli 2017 New York (USA) New York ePrix***

* Strecke noch nicht von FIA homologiert
** Event außerhalb der Meisterschaft
*** Bestätigung der Stadtregierung steht noch aus

Alejandro Agag spricht über Saison 3

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 9?
Advertisement