Formel E

Sprungbrett Formel E: Frijns vor 1. IndyCar-Einsatz?

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Der niederländische Andretti-Fahrer Robin Frijns könnte schon bald vor seinem ersten IndyCar-Einsatz stehen. Laut Teambesitzer Michael Andretti habe Frijns in der Formel E tadellose Leistungen erbracht und könnte in der Zukunft auch für Andrettis IndyCar-Team in den USA starten.

"Robin hat im Formel-E-Auto einen exzellenten Job gemacht. Es ist großartig zu sehen, wie ein Talent mit uns wächst", so der US-Amerikaner gegenüber 'Motorsport.com'. "Schon häufig haben wir Fahrer aus anderen Serien erfolgreich als Test- oder Entwicklungsfahrer in die IndyCar-Autos setzen können. Und auch Robin hat meiner Meinung nach gute Chancen auf die Serie."

Auch Frijns' Teamkollegin Simona de Silvestro äußerte zuletzt Interesse an einer Rückkehr in die IndyCar-Serie und könnte möglicherweise schon im Mai beim Indy-500-Rennen an den Start gehen. Die Schweizerin nahm neben Justin Wilson und den drei Stammfahrern Ryan Hunter-Reay, Marco Andretti und Carlos Munoz schon im letzten Jahr am 500-Meilen-Rennen teil.

Frijns wäre der vierte Formel-E-Fahrer in zwei Jahren, der sowohl in der elektrischen Formel E als auch der IndyCar-Klasse für Andretti teilnehmen könnte.

"Ich war noch nie in Amerika, aber wenn ich die Chance auf ein, zwei Rennen mit den IndyCar-Fahrzeugen bekommen würde, dann würde ich auf jeden Fall zustimmen", erklärt Frijns. "Noch ist aber nichts beschlossen. Ich ziehe Michael lediglich ein wenig damit auf, weil er weiß, dass ich mich sehr für die IndyCar-Serie interessiere. Ob mein Traum wahr wird, liegt aber allein in seinen Händen."

Der ehemalige Formel Renault 3.5-Champion und Vizemeister der Blancpain-GT-Serie bleibt trotz seiner Ambitionen fokussiert auf sein Formel-E-Engagement. "Mein Fokus liegt natürlich auf der Formel E, weil ich hier meinen Vertrag habe", verrät Frijns gegenüber 'MotorSportsTalk'. "Ich würde aber wirklich gerne einmal in Amerika starten, sollte ich die Möglichkeit bekommen. Und mit Andretti zu starten ist eh etwas, wozu man nicht nein sagen kann."

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 6.
Advertisement