Formel E

Startschuss für Formel-E-Saison 10: XXL-Vorschau auf den Hankook Mexico City E-Prix

Svenja König

Svenja König

Spectators-Mexico-City-stadium-2023

Fahrer und Teams sind vorbereitet, die Strecke ist aufgebaut, und 27.000 Zuschauer:innen allein im ehemaligen Baseballstadion Forosol werden Zeuge, wenn die Formel E an diesem Wochenende (13. Januar) in ihre zehnte Saison startet. Mexiko-Stadt ist seit vielen Jahren eine der wenigen Konstanten im Rennkalender und 2024 zum zweiten Mal in Folge Gastgeber des Saisonauftakts. Alles, was du zur E-Fiesta im Autodromo Hermanos Rodriguez wissen musst - inklusive Zeiten, TV-Übertragung und Livestreams - erfährst du in unserer großen Vorschau.

Was ist seit dem Saisonfinale passiert?

Allgemein gesprochen war die Vorbereitung auf die zehnte Formel-E-Saison holprig: Bei den Vorsaison-Testfahrten in Valencia war es am ersten Testtag zu einem Brand im Fahrerlager gekommen. Nach etwa zwei Tagen Pause konnte der Betrieb wieder aufgenommen werden. Darüber hinaus wurde der E-Prix in Hyderabad nach einem Wechsel in der Lokalpolitik abgesagt. Und nicht zuletzt überträgt ProSieben die Formel E nicht länger im Free-TV. Erst wenige Tage vor dem Saisonauftakt wurden mit DF1 und ServusTV neue Fernsehpartner für Deutschland und Österreich gefunden.

Auch auf dem Fahrermarkt hat sich einiges verändert: Ex-Champion Nyck de Vries kehrt nach einem kurzen Abstecher in die Formel 1 in die Elektroserie zurück und wird fortan gemeinsam mit Edoardo Mortara für Mahindra an den Start gehen. Lucas di Grassi suchte sich dementsprechend einen neuen Arbeitgeber und kehrte zu ABT zurück. Dort übernahm er das Cockpit von Robin Frijns, der seinerseits zu Envision wechselte.

Weltmeister Jake Dennis bekam nach dem Formel-E-Abschied von Andre Lotterer mit Norman Nato einen neuen Teamkollegen bei Andretti, während Vizechampion Nick Cassidy seines Zeichens zu Jaguar wechselte. Sein dortiger Vorgänger Sam Bird ging zu McLaren und ersetzte Rene Rast. Darüber hinaus verpflichtete Nissan Oliver Rowland, Maserati den einzigen Rookie der Saison 2024: Jehan Daruvala.

Die Formel E hat zudem kürzlich die ersten Episoden von Staffel 3 ihrer Behind-the-Scenes-Serie "Formula E Unplugged" veröffentlicht. Die Folgen sind kostenlos auf YouTube verfügbar.

 

Wo findet der Formel-E-Saisonstart in Mexiko statt?

Mit 8,8 Millionen Einwohner:innen gehört Mexiko-Stadt zu den bedeutendsten Städten in Lateinamerika. Die rund 700 Jahre alte Metropole liegt in einem Talkessel auf einer Höhe von durchschnittlich 2.240 Metern. In unmittelbarer Nähe steht der aktive Popocatepetl-Vulkan. Mexiko-Stadt ist als Hauptstadt auch die verkehrsreichste Stadt des Landes und hat aufgrund seiner geografischen Lage in einem geschlossenen Tal mit starker Luftverschmutzung zu kämpfen.

Dem will die Metropole mit nachhaltigen Verkehrskonzepten und E-Mobilität entgegenwirken. Dazu gehört neben dem Einsatz einer Seilbahn zur Vernetzung verschiedener Stadtteile und der kürzlichen Einführung von E-Bussen auch die Formel E. Seit Saison 2016 reist die Elektroserie jährlich nach Mexiko-Stadt. Lediglich während der Covid19-Pandemie wich man auf die permanente Rennstrecke in Puebla aus, da die Boxenanlage auf dem Autodromo Hermanos Rodriguez als temporäres Krankenhaus genutzt wurde.

Fast Facts | Mexiko-Stadt

  • Ein Hindernis bei der flächendeckenden Nutzung von E-Autos in Mexiko ist der Mangel an Ladesäulen. Im ganzen Land wurden laut mexicobusiness.news bislang nur 1.100 Ladesäulen aufgestellt. Zum Vergleich: In Deutschland waren es 2023 bereits 85.000 zuzüglich 20.000 Schnelladesäulen.
  • In Berlin wurden zweifelsohne die meisten Formel-E-Rennwochenenden ausgetragen. Mit insgesamt sieben Veranstaltungen liegt Mexiko-Stadt jedoch auf Platz 2 - schließlich ist die Metropole seit Saison 2 fester Teil des Rennkalenders.
  • Betrachtet man die Anzahl der gefahrenen Rennen, liegt Mexiko-Stadt trotzdem nur auf Platz 6 hinter Berlin, London, New York, Diriyya und Rom, hat aber als einzige dieser Städte nie einen "Double-Header" ausgetragen.
  • Der Mexiko City E-Prix 2023 war mit 107,63 Kilometern Distanz das bisher längste Rennen der Formel-E-Geschichte. Das entspricht bis auf einen Kilometer genau der Strecke, die Bertha Benz bei der ersten Fernfahrt eines Automobils im Jahr 1888 zurücklegte. Sie fuhr damals von Mannheim nach Pforzheim.
  • Wie bereits in der letzten Saison stellt ERT (vorher: Nio 333 Racing) mit Sergio Sette Camara und Dan Ticktum das jüngste Fahrerduo. Sie sind im Durchschnitt 25 Jahre, ein Monat und elf Tage alt. ABT Cupra stellt in diesem Jahr das älteste Team. Lucas di Grassi und Nico Müller sind im Durchschnitt 35 Jahre, sieben Monate und 22 Tage alt.

Wer überträgt die Formel-E-Rennen von Mexiko im TV & Livestream?

Da ran racing die Rennen der Formel E nicht länger im TV oder Livestream überträgt, musste sich die Elektroserie spät in der Off-season einen neuen TV-Partner suchen. Fündig geworden ist sie mit DF1, die seit dem 1. Januar 2024 den Sendeplatz von ServusTV in Deutschland übernommen haben.

DF1 hat sich gemeinsam mit ServusTV für "mehrere Jahre" die Übertragungsrechte für Deutschland und Österreich gesichert. Dort übernimmt die erfahrene Formel-1-Crew um die Kommentatoren Andreas Gröbl und Daniel Goggi auch die Formel E. TV-Experte ist Daniel Abt, wie am Mittwoch bekannt wurde. Discovery bietet weiterhin ein kostenpflichtiges Programm bei discovery+ und Eurosport 2.

Session Datum Wochentag Übertragungsbeginn Sessionbeginn Übertragungsende TV-Sender/ Stream
1. Freies Training 12.1.2024 Freitag 23:25 Uhr 00:30 Uhr 00:15 Uhr e-Formel.de
2. Freies Training 13.1.2024 Samstag 14:25 Uhr 14:30 Uhr 15:15 Uhr e-Formel.de
Qualifying 13.1.2024 Samstag 16:35 Uhr 16:30 Uhr 18:05 DF1, df1.de, ServusTV On, Discovery+
Rennen 13.1.2024 Samstag 20:30 Uhr 21:03 Uhr 22:15 Uhr DF1, df1.de, ServusTV On, Discovery+, Eurosport 2

 

Alle Trainings kannst du bei e-Formel.de in einem kostenfreien Livestream ansehen. Wir begleiten das Rennwochenende außerdem wie gewohnt mit unserem beliebten Hankook Formel-E-Liveticker, der sich ideal für Hintergrundinformationen oder als Second-Screen mit Einschätzungen unserer Redakteur:innen eignet.

Offizieller Formel-E-Trailer von DF1 zum Hankook Mexico City E-Prix

 

Was zeichnet die Rennstrecke in Mexiko-Stadt aus?

Das Autodromo Hermanos Rodriguez ist eine der schnellsten Strecken im Rennkalender der Formel E und mit seiner Lage auf 2.250 Metern auch die höchstgelegene. Die Höhenlage stellt eine besondere Herausforderung für Piloten und Material dar. Das Streckenlayout selbst bedient sich einer Kurzanbindung der an selber Stelle aufgebauten Formel-1-Piste und ist besonders bekannt für ihre lange und schnelle Gerade sowie einen technisch anspruchsvollen Abschnitt im Infield.

Das Highlight der Runde ist die Durchfahrt des ehemaligen Baseballstadions "Foro Sol", in dem rund 27.000 Fans die Formel-E-Piloten anfeuern dürften. Insgesamt werden gut 40.000 Zuschauer:innen an der Strecke erwartet. Die Attack-Zone, in der während des Rennens zweimal der Attack-Mode freigeschaltet werden muss, befindet sich auch in diesem Jahr auf der Außenseite von Kurve 15.

In welcher Gruppe gehen die Fahrer ins Qualifying?

Am Ablauf von Qualifying und Rennen gab es vor der zehnten Saison keine Änderungen. Die Qualifikation wird also weiterhin als Zeitfahren in Gruppen- und K.o-Modus ausgetragen. Alle Details zum Format findest du auf unserer Wiki-Seite.

Normalerweise werden die Gruppen basierend auf dem WM-Stand zusammengestellt. Da Mexiko das erste Rennen der Saison ist, ist das diesmal nicht möglich. Stattdessen können die Teams ihre Fahrer frei auf die Gruppen verteilen, solange in jeder Gruppe ein Fahrer jedes Teams vertreten ist. Die Verteilung wird voraussichtlich am Freitag nach den technischen Überprüfungen der FIA veröffentlicht. Dieser Artikel wird deshalb zu gegebener Zeit überarbeitet.

Wie wird das Wetter in Mexiko-Stadt?

Während in Europa teils frostige Temperaturen herrschen, flüchtet die Formel E für den Saisonstart in wärmere Regionen. Die Temperaturen in Mexiko-Stadt liegen am Wochenende etwa bei 25 Grad Celsius. Dabei ist hauptsächlich von Sonnenschein auszugehen, auch wenn sich zwischenzeitlich einige Wolken vor die Sonne schieben könnten. Meterolog:innen berechnen derzeit eine Regenwahrscheinlichkeit von 20 Prozent.

Wer sind die Favoriten?

Vor dem ersten Rennen der Saison die Favoriten auf Rennsiege oder sogar den Titelgewinn vorauszusagen, ist immer eine heikle Sache. Denn die Testfahrten in Valencia sind meist nur wenig repräsentativ für die folgende Saison. Nichtsdestotrotz kann man davon ausgehen, dass Jaguar gemeinsam mit Kundenteam Envision vor dem ersten Lauf die Favoritenrolle einnimmt.

Die "Raubkatze" zeigte sich mit den Plätzen 1 und 3 stark in der ersten Rennsimulation in Valencia, darüber hinaus setzte Mitch Evans die Bestzeit der Testwoche. Mit Nick Cassidy hat sich Jaguar einen zweiten Topfahrer der Formel E ins Team geholt. Die Zielsetzung ist hier wohl klar definiert: Nachdem man 2023 bereits der erfolgreichste Hersteller war, soll in diesem Jahr der Fahrer- und/oder Teamtitel her.

Apropos Titel: Die Titelverteidigung steht für Jake Dennis auf der To-do-Liste. Er wäre nach Jean-Eric Vergne erst der zweite Fahrer in der Formel E, dem dieses Kunststück gelingen würde. In Valencia hatten die Porsche-Fahrer noch das Nachsehen im Vergleich zu Jaguar. Allerdings waren die Porsche-Fahrzeuge in den vergangenen Jahren besonders stark in Mexiko. Das könnte auch die Chancen für Pascal Wehrlein und Antonio Felix da Costa erhöhen, einen Titel nach Deutschland zu holen.

Wie konkurrenzfähig die Antriebe von DS und Nissan in Mexiko sein werden, ist schwer abzuschätzen. Das beeinflusst selbstredend auch die Leistung derer Partnerteams Maserati und McLaren. Sorgen machen muss man sich wohl eher um die Hersteller Mahindra und ERT. Sie hinkten bereits in der vergangenen Saison hinterher und hatten dazu frustrierende Testtage in Spanien. Können sie in Mexiko zurückschlagen? Das erfährst du am Samstag Abend ab 21 Uhr. Wir wünschen dir eine tolle Saison 2024!

Übrigens: Auch in der Formel-E-Saison 2024 haben unsere Leser:innen eine kostenlose Community-Tippspiel-Runde organisiert. Wer mitmachen möchte, hat noch bis zum Wochenende Zeit, die ersten Tipps abzugeben oder sich neu anzumelden!

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 8?
Advertisement