Formel E

TV-Sender-Wechsel: Formel E rutscht ab Berlin von Eurosport zu DMAX

Timo Pape

Timo Pape

Die letzten vier Saisonläufe der aktuellen Formel-E-Saison werden nicht live auf Eurosport, sondern auf DMAX ausgestrahlt. Betroffen sind demnach die Rennen in Berlin (Übertragung ab 15:45 Uhr), Moskau und London. DMAX gehört wie Eurosport zum Medienkonzern Discovery Communications. Durch den hausinternen Senderwechsel verspricht man sich höhere Einschaltquoten sowie eine effektivere Erreichbarkeit der Zielgruppe. Alle Rennen sind zudem zeitversetzt in der abendlichen Primetime bei Eurosport zu sehen.

Laut Aussagen von Eurosport-Vertretern, mit denen wir im Rahmen des Motorsportlaunches in München sprechen konnten, kommt die Verschiebung der Formel E zugute, weil auf diese Weise angeblich mehr Zuschauer erreicht werden können. Bislang waren die Einschaltquoten bei den Rennen der Elektroserie zumeist überschaubar.

Seit Beginn der zweiten Saison im vergangenen Oktober hält Eurosport die exklusiven Senderechte an der Formel E. Ein Live-Streaming, wie es in vielen Ländern für alle Sessions offiziell von der Formel E angeboten wird, ist in Deutschland lediglich über den bezahlpflichtigen Eurosport Player verfügbar. Wir haben den deutschen Formel-E-Fahrer Daniel Abt zum Thema Live-Streaming befragt.

"Erst mal ist es natürlich schön, dass die Formel E im Free-TV zu sehen ist. Ich denke, das ist sehr wichtig", sagt Abt gegenüber 'e-Formel.de'. "Aber natürlich wünscht man sich als Fahrer immer noch mehr. Von daher wäre es natürlich schön, wenn Live-Streams dazukommen würden."

Unabhängig davon appelliert Abt an Eurosport und die gesamte deutsche Medienbranche, das Thema Formel E weiter voranzutreiben. Es müsse generell noch mehr Berichterstattung her. "Es gibt auf jeden Fall noch Potenzial. Als Sender muss man dann auch mal an so eine Serie glauben und vielleicht etwas riskieren und investieren. Man muss den Leuten das Produkt möglichst schmackhaft machen", sagt Abt. Vielleicht gelingt das ja mit DMAX.

Hier seht ihr das Video-Interview mit Daniel Abt, das wir beim Eurosport-Motorsport-Launch in München geführt haben.

Daniel Abt über Eurosport & Streaming

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 6?