Formel E

US-Boy Scott Speed zurück in der Formel E

Timo Pape

Timo Pape

Scott Speed (rechts im Bild) kehrt in die Formel E zurück. Der US-Amerikaner wird beim Mexico City ePrix allerdings nicht selbst ins Cockpit steigen, sondern ein einmaliges Gastspiel als TV-Kommentator geben. Der 33-Jährige ersetzt dabei Dario Franchitti, der in St. Petersburg (Florida) selbst ins Auto steigt und seinen IndyCar-Verpflichtungen nachgehen muss.

Speed ist kein Unbekannter in der Formel-E-Szene. In der Premierensaison bestritt er vier ePrix für das US-Team Andretti. Ein besonderes Debüt feierte der Kalifornier bei seinem Heimspiel in Miami, als er auf Anhieb mit Platz zwei einen Podiumsplatz erreichte. Der Berlin ePrix im Mai 2015 war Speeds letzter Formel-E-Einsatz (Platz 13). Jerome d'Ambrosio (links im Bild) gewann damals.

"Ich bin wirklich erfreut über diese Gelegenheit und glaube, es wird ein lustiges Experiment, den Sport von der anderen Seite aus kennenzulernen", sagt Speed. "Die Formel E ist eine großartige Meisterschaft, die aufregende Rennen zeigt. Ich kann die Vorbereitung auf das Mexiko-Rennen kaum erwarten", fiebert der Ex-Formel-E-Pilot seiner Kommentatorentätigkeit entgegen.

Speed startet dieses Jahr in einem VW Beetle für das Andretti-Team in der Red Bull Global Rallycross Championship, wo er unter anderem auf den amtierenden Formel-E-Champion Nelson Piquet jr. trifft. Der Mexico City ePrix findet am kommenden Samstag, dem 12. März, statt.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 3?
Advertisement