Formel E

Video: Formel E lässt altes gegen neues Auto zu Duell antreten

Timo Pape

Timo Pape

Dass die Formel E nach vier Jahren mit dem SRT_01 E zum Start der neuen Saison ein komplett neues Auto einführt, ist längst bekannt. Ebenso, dass der sogenannte Gen2-Rennwagen schneller beschleunigt und eine höhere Maximalgeschwindigkeit erreicht. Doch wie schlägt sich die zweite Generation im direkten Vergleich mit der ersten? Die Formel E hat den Test gemacht und beide Elektrorenner im britischen Donington Park gegeneinander antreten lassen.

Zunächst steht ein Beschleunigungsduell von 0 auf 100 km/h auf dem Programm. "Gen2" macht erwartungsgemäß das Rennen: In 3,05 Sekunden sprintet Audi-Pilot Lucas di Grassi im alten Auto auf 100 km/h, während BMW-Kollege Antonio Felix da Costa gerade einmal 2,84 Sekunden benötigt. Auch das zweite Duell geht an den Portugiesen: Aus dem Stand auf 150 km/h kommt er mit "Gen2" auf 7,87 Sekunden. Das Vorgängerauto braucht 9,18 Sekunden für dieselbe Strecke. In der dritten und letzten Disziplin treten beide Autos zum 250-Meter-Drag-Race an. Felix da Costa erreicht die Ziellinie nach 6,70 Sekunden, während di Grassi 7,27 Sekunden benötigt.

Mit dem unten stehenden Video hat die Formel E den Entwicklungssprung der Technologie anschaulich unter Beweis gestellt. Wie viel schneller das Gen2-Auto auf den richtigen Formel-E-Strecken auf eine Runde sein wird, zeigt sich allerdings erst in der kommenden Saison. Diese beginnt am 15. Dezember in Diriyya (Saudi-Arabien).

Formel-E-Video: Gen1 vs. Gen2

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 6?
Advertisement