Formel E

Vorschau: Fahrer-Line-up & Strecke für Testrennen der Race at Home Challenge bestätigt

Timo Pape

Timo Pape

Es ist soweit: Am heutigen Samstag, dem 18. April, startet die neue "Race at Home Challenge" der Formel E. Die virtuelle E-Sports-Serie wird über insgesamt neun Wochen verlaufen und eine eigene Meisterschaftswertung nach dem bekannten Punkteformat der FIA aufmachen. Der erste Lauf heute dient der Formel E jedoch als reines Testrennen. Am späten Vormittag bestätigte die Formel E endlich das finale Fahrer-Line-up.

Gefahren wird beim Testlauf auf dem virtuellen Kurs von Monaco, und zwar auf der aus der Formel E bekannten Kurzanbindung im Fürstentum. Rennstart ist - voraussichtlich bei allen Rennen der Race at Home Challenge - um 16:30 Uhr deutscher Zeit. Bis 18:15 Uhr soll das Event über die Bühne gehen.

In einem "Battle Royale"-Format wird zunächst je Runde der langsamste Fahrer eliminiert, bis die zehn Schnellsten in einer finalen Runde gegeneinander fahren. Vorab hat jeder Teilnehmer genau eine Qualifying-Runde zur Verfügung, um sich in eine gute Startposition zu bringen. Der Attack-Mode kommt nicht zum Einsatz. Alle Rennen werden in der Simulationssoftware rFactor 2 ausgetragen.

Fans können an jedem Wochenende zwei Live-Rennen verfolgen, da die Formel-E-Fahrer und die sogenannten Challenger in getrennten Läufen antreten werden. World-Feed-Kommentator Jack Nicholls, Formel-E-Boxenreporterin Nicki Shields und IndyCar-Legende Dario Franchitti werden Teil des Moderationsteams sein.

Zeitplan für das 1. Testrennen der Race at Home Challenge

  • 16:30 Uhr - Programmstart
  • 16:40 - 16:52 Uhr - "Challenge Grid" Qualifying
  • 17:03 - 17:18 Uhr - "Challenge Grid" Rennen
  • 17:24 - 17:36 Uhr - "Formel-E-Piloten" Qualifying
  • 17:38 - 17:53 Uhr - "Formel-E-Piloten" Rennen
  • 17:55 Uhr - "Formel-E-Piloten" Podium und Interviews
  • 18:15 Uhr - Programmende

Verfolgen kannst du die virtuellen Wettkämpfe live auf e-Formel.de. Wie im Freien Training an "richtigen" Rennsamstagen werden wir dir einen Live-Stream zur Verfügung stellen. Ein Live-Timing zu allen Sessions findest du hier.

Im Feld der Formel-E-Fahrer geben sich fast alle Stammpiloten die Ehre. Lediglich Sam Bird, Pascal Wehrlein und Sebastien Buemi sind nicht mit von der Partie. An ihrer Stelle setzen Nissan und Mahindra ihre offiziellen Simulatorfahrer Jann Mardenborough beziehungsweise Sam Dejonghe ein. Für Bird greift Nick Cassidy ins Lenkrad, der am 1. März beim Rookie-Test für Virgin teilnahm. Somit gehen insgesamt 24 Piloten mit Formel-E-Erfahrung an den Start.

Line-up der Formel-E-Fahrer

 

Team Fahrer
Audi Sport ABT Schaeffler Daniel Abt
  Lucas di Grassi
BMW i Andretti Motorsport Maximilian Günther
  Alexander Sims
Mercedes-Benz EQ Stoffel Vandoorne
  Nyck de Vries
Panasonic Jaguar Racing Mitch Evans
  James Calado
ROKIT Venturi Racing Felipe Massa
  Edo Mortara
Porsche TAG Heuer Andre Lotterer
  Neel Jani
DS Techeetah Antonio Felix da Costa
  Jean-Eric Vergne
Geox Dragon Nico Müller
  Brendon Hartley
Envision Virgin Racing Robin Frijns
  Nick Cassidy
Mahindra Racing Jerome d'Ambrosio
  Sam Dejonghe
Nissan e.dams Oliver Rowland
  Jann Mardenborough
Nio 333 Oliver Turvey
  Ma Qing Hua

 

Auch im Feld der "Challenger" - eine Mischung aus Simracern, Rennfahrern und Influencern - sind ein paar bekannte Namen dabei. So gehen beispielsweise Dani Juncadella, Joel Eriksson oder Olli Pahkala an den Start. Letzterer hatte vor einigen Jahren beim Vegas eRace der Formel E für Aufsehen gesorgt, als er den Sieg erst nachträglich durch einen Softwarefehler verlor. Für den besten "Challenger" winkt ein attraktiver Preis: Wer die Meisterschaft gewinnt, erhält einen Streckentest im realen Formel-E-Auto.

Line-up der "Challenger"

 

Team Fahrer
Audi Sport ABT Schaeffler Steve Brown
BMW i Andretti Motorsport Jarl Teien
  Kevin Siggy
Mercedes-Benz EQ Dani Juncadella
  Archie Hamilton
Panasonic Jaguar Racing Jack Ashton
  Kai Bachini
ROKIT Venturi Racing Erhan Jajovski
Porsche TAG Heuer Moritz Löhner
  Mike Channell
DS Techeetah James Rossiter
  Charlie Martin
Geox Dragon Joel Eriksson
  Brandon Williams
Envision Virgin Racing Jimmy Broadbent
  Graham Carroll
Mahindra Racing Olli Pahkala
  Hany Alsabti
Nissan e.dams Marc Gassner
  Ricardo Sanchez
Nio 333 Petar Brlja
  Liu Zexuan

 

Wir werden die Race at Home Challenge auf e-Formel.de in den kommenden neun Wochen mit Vorschau-Artikeln, Berichten, Ergebnis- und Wertungstabellen sowie Live-Streams für dich covern. Zudem geht in Kürze eine neue Themenseite zur E-Sports-Serie bei uns online, auf der wir alle Informationen rund um das Thema bündeln werden. Wir wünschen viel Spaß!

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 8?