Formel E

Wehrlein im Video: "Habe vorerst nicht vor, in Formel E zu starten"

Timo Pape

Timo Pape

DTM-Champion Pascal Wehrlein steht bekanntlich vor dem Sprung in die Formel 1. Der Mercedes-Pilot findet für die Formel E lobende Worte, sieht seine Zukunft aber eher in der Königsklasse des Motorsports: "Die Formel E ist eine interessante Serie. Ich habe jedoch nicht vor, in den nächsten Jahren in der Formel E zu starten. Mein Ziel bleibt die Formel 1", sagt Wehrlein auf Nachfrage von 'e-Formel.de'.

Formel E zielt vorwiegend auf ein junges Publikum ab, daher wäre der jüngste DTM-Champion der Geschichte durchaus prädestiniert für die Elektroserie. In der DTM fühle sich Wehrlein vorerst aber sehr gut aufgehoben. "Für 2016 könnte ich mir gut vorstellen, wieder DTM zu fahren und zugleich Test- und Ersatzfahrer in der Formel 1 zu sein", so der 21-Jährige.

Allerdings hält sich Wehrlein eine Tür für die Formel E in der späteren Zukunft offen: "Für die Formel E ist vielleicht später Zeit", sagt er. Das gesamte Interview seht ihr im unten stehenden Video.

mattias-ekstroem-audi-dtm-pilot

Wehrleins Fahrerkollege Mattias Ekström, der Gesamtdritte der abgelaufenen DTM-Meisterschaft, winkt beim Thema Formel E ebenfalls ab. "Für mich ist die Formel E nichts", sagt der Audi-Pilot, den wir beim Besuch des RedBull Crashed Ice in München befragt haben. Dennoch hat der Schwede ein Lob für die Elektrorennserie übrig: "Ich finde die Rennen und die Locations sehr cool, mein Fokus bleiben aber die DTM und die Rallycross-WM", so der zweimalige DTM-Champion von 2004 und 2007.

Pascal Wehrlein über die Formel E

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 3.