Formel E

Williams bekommt Schlüsselrolle in Jaguar-Entwicklung

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Das Entwicklerteam von Williams Advanced Engineering wird zu einem Großteil an der Entwicklung des Formel-E-Renners von Jaguar Land Rover beteiligt sein. Die beiden britischen Konzerne scheinen einen Vertrag über eine mehrjährige Partnerschaft und Zusammenarbeit unterschrieben zu haben, berichtet 'Autosport'.

Bereits beim C-X75-Hybridfahrzeug-Projekt arbeitete Williams an der Forschung und der Entwicklung des Fahrzeugs mit Jaguar zusammen. Der C-X75 nutzt ähnliche Lithium-Ionen-Batterien und Elektromotoren wie die Formel E. Teil des Deals ist unter anderem, dass Craig Wilson, Manager von Williams Advanced Engineering, der Jaguar-Formel-E-Teamchef werden soll.

Bereits für die ersten beiden Saisons stellte Williams die Batterien für alle Teams her. Ab dem kommenden Jahr wird Williams die Unterstützung an der Strecke allerdings den Chassis-Herstellern von Spark übergeben und somit nur noch aus dem Werk im englischen Grove agieren. Zusätzlich soll nun die Unterstützung von Jaguar Land Rover auf die Agenda rücken.

"Wir haben schon eine langjährige Partnerschaft mit Williams", kündigt Teamdirektor James Barclay an. "In technischer Hinsicht können wir also aus jahrelanger Erfahrung auf Williams vertrauen. Den Grundstein für ein erfolgreiches Team haben wir mit der Expertise von Williams legen können, jetzt geht es an die Planung für unseren Einstieg. Wir wollen mit unserem Projekt bis an die Grenzen gehen."

Ab der dritten Saison wird das Jaguar-Team als neuer Hersteller in die Formel E kommen. Pläne zu anderen technologischen Partnern sind noch nicht bekannt geworden.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 4?