Kurzmeldungen

Zum Abschied: Lucas di Grassi startet im ABT-Formel-E-Look in der DTM

Tobias Wirtz

Tobias Wirtz

Der zukünftige Venturi-Pilot Lucas di Grassi erhält nach sieben gemeinsamen Jahren in der Formel E ein ganz besonderes Abschiedsgeschenk von ABT Sportsline: Der Brasilianer wird als Gaststarter bei den letzten beiden DTM-Rennwochenenden des Jahres 2021 antreten dürfen. Sein Audi R8 LMS wird in Sachen Lackierung an sein Formel-E-Meisterauto aus der Saison 2016/17 erinnern.

Lucas di Grassi wird als Teamkollege von Kelvin van der Linde, Mike Rockenfeller und Sophia Flörsch die vier letzten DTM-Rennen der Saison 2021 bestreiten - zunächst am 2. und 3. Oktober in Hockenheim und anschließend am darauffolgenden Wochenende auf dem Norisring. Erfahrung mit dem GT-Fahrzeug hat di Grassi bereits unter anderem beim GT World Cup in Macao sammeln können.

"Wir haben lange darüber nachgedacht, was wir Lucas zum Abschied schenken können und wie wir unsere gemeinsame Reise ein wenig fortsetzen können", so Hans-Jürgen Abt, Geschäftsführer von ABT Sportsline und ehemaliger Teamchef von di Grassi beim Formel-E-Team von Audi Sport ABT Schaeffler. "Dabei kam uns die verrückte Idee, Lucas einen Einsatz in der DTM zu ermöglichen - nun werden sogar zwei Einsätze und insgesamt vier Rennen daraus."

"Das ist typisch ABT!", kommentiert di Grassi. "So eine Beziehung findet man in der heutigen Welt nur noch selten. Gemeinsam mit ABT Sportsline hatte ich eine fantastische Zeit in der Formel E und habe bis zuletzt gehofft, die Zusammenarbeit auch nach dem Ausstieg von Audi aus der Formel E fortsetzen zu können. Nachdem das für Saison 8 am Ende leider nicht geklappt hat, freue ich mich sehr, dass wir unsere gemeinsame Reise jetzt an zwei DTM-Wochenenden fortsetzen. Das ist auch ein Zeichen dafür, dass wir in der Zukunft hoffentlich noch viel vorhaben."

Wer weiß, ob sich die beiden Parteien womöglich zur Gen3-Ära der Formel E wiedersehen...

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 8.
Advertisement