Kurzmeldungen

Daniel Abt: Formel-E-Titel "nicht unmöglich"

Timo Pape

Timo Pape

Daniel Abt zählt bisher zu den Topfahrern der vierten Formel-E-Saison. Wegen verschiedener unglücklicher Umstände liegt der Audi-Fahrer dennoch "nur" auf dem siebten Gesamtrang. Zu Spitzenreiter Jean-Eric Vergne (Techeetah) trennen ihn 72 Punkte. Mit dem Titelgewinn 2018 dürfte es zwar schwierig werden, doch vollkommen unrealistisch ist die "Mission Impossible" dank dem großen Potenzial seines Audi auch nicht.

"Ich glaube, es ist nicht unmöglich", wird Abt bei 'Motorsport-Total.com' zitiert. "Der Rückstand ist natürlich groß und wäre viel geringer, wenn ich die 25 Punkte aus Hongkong hätte. Dann wäre ich Dritter. Es kommen noch viele Rennen, rechnerisch ist es noch möglich. Wir versuchen, so viele Punkte wie möglich zu sammeln und dann sehen wir, wo wir am Ende landen." Die nächste Gelegenheit hat Abt beim Rom E-Prix am Samstag.

Sollte es am Ende tatsächlich um den Titel gehen, wäre sich Abt der Unterstützung seines Teamkollegen Lucas di Grassi sicher, schließlich hat der Brasilianer nach miserablem Saisonstart kaum noch Chancen auf die Titelverteidigung. "Es ist noch ein langer Weg", gibt Abt zu bedenken, "aber wenn es zu so einer Situation kommen würde, dann wird er es machen. Ich habe es für ihn in den vergangenen beiden Jahren gemacht."

"Das heißt nicht, dass Lucas ein schlechter Fahrer ist", erklärt Abt. "Er hatte jetzt eine schwierige Phase. Manchmal ändern sich die Dinge etwas, aber wir müssen es als Team sehen und nicht nur das einzelne Rennen betrachten und versuchen, so viel wie möglich herauszuholen."

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 9.
Advertisement