Kurzmeldungen

Albuquerque & Rossiter vor Techeetah-Test

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Im Rahmen des obligatorischen Formel-E-Rookie-Tests in Marrakesch wird DS Techeetah mit Filipe Albuquerque und James Rossiter starten. Das bestätigte das Team am Donnerstagabend. Das Duo wird am 1. März, dem Tag nach dem Marrakesch E-Prix, für das chinesisch-französische Team fahren. Ziel des Tests ist es, den Fahrern zum Teil erste Erfahrungen mit dem Fahrzeug zu geben, sodass sie dem Rennstall neue Erkenntnisse zum Antriebsstrang liefern.

Rossiter nimmt allerdings bereits zum dritten Mal am Rookie-Test für Techeetah teil. Möglich wird dies durch die Regelung, dass zum Test ausschließlich Fahrer zugelassen sind, die an noch keinem Formel-E-Rennen teilgenommen haben und nicht in Besitz einer e-Lizenz der FIA sind. "Es ist schön zu sehen, wie wir in den letzten zwei Jahren gemeinsam die Grenzen verschoben haben", kommentiert Rossiter seine erneute Teilnahme. "Ich freue mich darauf, mit diesem außergewöhnlichen Team weiterhin zu pushen und neue Performance zu finden, die uns im Kampf um eine weitere Meisterschaft helfen kann."

Für den Test wird Rossiter das Fahrzeug von Jean-Eric Vergne übernehmen. Das zweite Auto, üblicherweise pilotiert von Antonio Felix da Costa, übernimmt dessen Landsmann Filipe Albuquerque. Der Portugiese hat in der Vergangenheit Erfahrungen in allerlei Tourenwagen- und Prototypen-Serien gesammelt, darunter die DTM, IMSA, ELMS oder WEC. "Es ist eine Ehre, für dieses Team fahren zu können", so Albuquerque. "Ich freue mich schon sehr auf das Auto, denn es ist das erste Mal, dass ich ein Formel-E-Fahrzeug fahren werde. Von dem, was ich von anderen Fahrern gehört habe, werde ich wohl so viel wie in keinem anderen Auto zu tun haben. Ich hoffe, es macht mir Spaß."

Am Freitag (21. Februar) wird die Formel E voraussichtlich die Teilnehmerliste für den Test offiziell bestätigen. Nach zahlreichen Ankündigungen am Donnerstag stehen inzwischen nur noch die Besetzung der beiden Mercedes-Cockpits sowie des zweiten Dragon-Fahrzeugs aus.

Das vorläufige Line-up für den Rookie-Test in Marrakesch

  • Audi: Kelvin van der Linde / Mattia Drudi
  • BMW: Lucas Auer / Kyle Kirkwood
  • Techeetah: James Rossiter / Filipe Albuquerque
  • Virgin: Alice Powell / Nick Cassidy
  • Dragon: Joel Eriksson /tba
  • Mahindra: Sam Dejonghe / Pipo Derani
  • Mercedes: tba
  • Nio: Antonio Fuoco / Daniel Cao
  • Nissan: Mitsunori Takaboshi / Jann Mardenborough
  • Jaguar: Jamie Chadwick / Sacha Fenestraz
  • Venturi: Norman Nato / Arthur Leclerc
  • Porsche: Thomas Preining / Frederic Makowiecki

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 5.
Advertisement