Kurzmeldungen

Andretti vebot Scott Speed FE-Comeback

Timo Pape

Timo Pape

Scott Speed hätte beinahe sein Formel-E-Comeback gegeben. Wie 'Motorsport.com' erfahren hat, wollte Renault e.dams den US-amerikanischen Rennfahrer gern als Ersatz für Sebastien Buemi beim New York ePrix (15./16. Juli) ins Cockpit setzen, wenn der Meisterschaftsführende nach aktuellem Stand wegen einer WEC-Verpflichtung pausieren muss. Speeds Arbeitgeber Andretti lehnte die Anfrage von Renault allerdings ab. "Wir haben bei Andretti gefragt, aber sie haben nein gesagt", bestätigt e.dams-Teamchef Jean-Paul Driot.

Speed hatte in der ersten Formel-E-Saison insgesamt vier Rennen für Andretti bestritten. Nach seinem sensationellen zweiten Platz beim Debüt in Miami folgten drei Saisonläufe ohne Punkte. Seitdem ist Speed von der Formel-E-Bühne verschwunden und gibt in der Rallycross-Weltmeisterschaft Gas - ein einem VW Beetle von Andretti.

Es besteht noch eine Resthoffnung, dass Buemi doch in New York fahren könnte. Das hängt jedoch ganz vom Toyota-Ergebnis in Le Mans ab. Sollten die Japaner dort die Chancen auf den WEC-Meistertitel verspielen, hätte Buemi vielleicht Glück und könnte für seinen Formel-E-Titel kämpfen. Falls nicht, hätte e.dams bereits einen Ersatz parat, versichert Driot. Dieser habe aber keinerlei Formel-E-Erfahrung...

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 5?