Kurzmeldungen

BBC überträgt Formel E in Großbritannien

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

In Großbritannien bekommt die Formel E mit dem Start in die Saison 2018/19 einen neuen TV-Partner. Ab sofort wird landesweit das öffentlich-rechtliche BBC die Übertragungen der Rennen der Elektroserie übernehmen. Wie die Verantwortlichen der Formel E am Dienstag bestätigten, können britische Motorsport-Fans die Serie fortan auf der Webseite von BBC Sport, dem BBC iPlayer und dem Red Button verfolgen. Zudem ist im Laufe der Saison die Übertragung eines Events bei BBC One oder BBC Two, ähnlich dem ARD- oder ZDF-Hauptprogramm in Deutschland, geplant.

Bislang wechselten sich die Privatsender Channel 5 und 5Spike, beides Töchter von Viacom (ehemals: MTV), mit den Formel-E-Übertragungen in Großbritannien ab. In der letzten Saison erzielten beide Sender im Schnitt 177.000 Zuschauer pro Rennen. Es ist davon auszugehen, dass der neue Deal mit der BBC noch mehr Fans vor die Empfangsgeräte bringen wird.

Hinzu kommt die in Großbritannien kostenlose Übertragung der Rennen auf YouTube, die beim Saisonstart in Diriyya in eine Live-Show aus dem Londoner YouTube-Space mit den Influencern Laurence McKenna und KSI eingebettet wird.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 1.