Kurzmeldungen

Berlin: SPD & Grüne sticheln gegen Formel E

Timo Pape

Timo Pape

Wie schon im Mai dieses Jahres machen gewisse Berliner Lokalpolitiker Stimmung gegen die Formel E. Die Parteien SPD und Grüne wollen den Berlin ePrix am 10. Juni 2017 verhindern: "Hier leben Tausende Bürger, deren Lebensqualität über Wochen massiv eingeschränkt wird", wird Boris Velter, SPD-Chef des Bezirks Mitte, von der 'Berliner Zeitung' zitiert.

Ähnliche Töne lassen die Grünen verlauten, um die Formel E von der Karl-Marx-Allee zu vertreiben: "Friedrichhain-Kreuzberg ist nach wie vor dagegen", sagt Bürgermeisterin Monika Herrmann.

Die Agentur Gil und Weingärtner, die schon die beiden bisherigen Berlin ePrix organisierte, hat ihre Lehren aus Saison zwei gezogen: Die Auf- und Abbauzeiten des temporären Stadtkurses sollen verkürzt werden, um die Argumente der Kritiker zumindest teilweise zu entkräften. Zudem sollen die Zuschauer stellenweise sogar ohne Eintrittskarten an die Sicherheitszäune gelangen, um das Rennen verfolgen zu können.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 9?
Advertisement