Kurzmeldungen

Buemi: Team-Briefing via Skype

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Obwohl Sebastien Buemi erst am Samstagmorgen in Mexiko-Stadt ankam, setzte sich der Schweizer in beiden Freien Trainings an die Spitze der Zeitentabelle. Wie 'Motorsport.com' nun berichtet, briefte sein Team den Schweizer per Skype-Anruf über die Ergebnisse des Shakedowns vom Freitag.

"Heute früh hatten wir eine Videokonferenz mit Seb und dem gesamten Team per Skype", plaudert e.dams-Teamkollege Nico Prost. Dieser hatte für den Shakedown am Freitagabend die beiden Elektroboliden von Buemi übernommen. "Natürlich ist das keine ideale Situation für ihn, aber er ist ein Profi. Ich bin sicher, dass er mit dem Jetlag zurechtkommt."

Buemi stellte noch am Freitagnachmittag in Monza den neuen TS050-Hybrid für sein Toyota-WEC-Team vor. Über Nacht flog er dann von Malpensa nach Madrid - und von dort aus nach Mexiko-Stadt. Sein Flieger landete um 3:45 Uhr Ortszeit. Trotz Jetlag setzte sich der Schweizer sowohl im 1. als auch im 2. Freien Training an die Spitze des Rennfeldes. Das Qualifying zum Mexico City ePrix startet um 20 Uhr, Rennstart ist um Mitternacht deutscher Zeit.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 3.