Kurzmeldungen

Cupra-Pilot Mikel Azcona gewinnt 1. Trainingsfreitag der Pure ETCR

Timo Pape

Timo Pape

Mikel Azcona hat den ersten Trainingsfreitag der neuen E-Tourenwagenserie Pure ETCR mit Bestzeit beendet. Der Cupra-Pilot fuhr im italienischen Vallelunga eine Rundenzeit von 1:20.685 Minuten und setzte sich in der zweiten Session des Tages - das Training wurde in zwei Abschnitte mit jeweils sechs Fahrern unterteilt - mit rund vier Zehntelsekunden Vorsprung gegen Hyundai-Fahrer Augusto Farfus durch. Dritter wurde im kumulierten Tagesergebnis der Schwede Mattias Ekström, der dadurch auch die erste offizielle Session der Rennserie überhaupt gewann. Beide Trainings gingen somit an Cupra.

Der beste Fahrer in Diensten von Romeo Ferraris - Rodrigo Baptista - landete mit seinem Alfa Romeo Giulia nur auf Position 6. Damit fehlten den Italienern beim Heimspiel mehr als zweieinhalb Sekunden auf die Spitze. Ernst wird es jedoch erst am Samstag und Sonntag, wenn die Pure ETCR ihre ersten Rennen veranstaltet. Alles Wissenswerte rund um den Saisonstart haben wir dir in unserer Vorschau aufbereitet.

Das kumulierte Ergebnis der Trainingssessions am Freitag

Platz Fahrer Fahrzeug Zeit Session
1 Mikel Azcona Zengo Motorsport X CUPRA e-Racer 1:20.685 2
2 Augusto Farfus Hyundai Motorsport N Veloster ETCR 1:21.093 2
3 Mattias Ekström Zengo Motorsport X CUPRA e-Racer 1:21.743 1
4 Jean-Karl Vernay Hyundai Motorsport N Veloster ETCR 1:21.843 1
5 John Filippi Hyundai Motorsport N Veloster ETCR 1:21.845 2
6 Rodrigo Baptista Romeo Ferraris - M1RA Giulia ETCR 1:23.275 2
7 Stefano Coletti Romeo Ferraris - M1RA Giulia ETCR 1:23.315 1
8 Oli Webb Romeo Ferraris - M1RA Giulia ETCR 1:23.503 1
9 Jordi Gene Zengo Motorsport X CUPRA e-Racer 1:23.518 2
10 Dániel Nagy Zengo Motorsport X CUPRA e-Racer 1:23.990 1
11 Luca Filippi Romeo Ferraris - M1RA Giulia ETCR 1:24.845 2
12 Tom Chilton Hyundai Motorsport N Veloster ETCR 1:37.376 1

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 7.
Advertisement