Kurzmeldungen

Doppelsieg in Frankreich: Spinelli gewinnt beide MotoE-Rennen von Le Mans

Svenja König

Svenja König

Nicholas Spinelli hat beim Rennwochenende der MotoE in Le Mans einen Doppelsieg eingefahren. Sein ärgsten Konkurrenten um die Rennsiege waren der amtierende Weltmeister Mattia Casadei, Kevin Zannoni und Oscar Gutierrez, die sich ebenfalls Podiumsergebnisse sicherten. Casadei ist in der Gesamtwertung weiter auf Kurs Titelverteidigung.

In Rennen 1 am Samstagvormittag erwischte Hector Garzo einen Traumstart, während Casadei dahinter versuchte, Spinelli für Platz 2 zu überholen. Eric Granado auf Platz 4 musste von Beginn an kämpfen, um nicht den Anschluss zu den Top 3 zu verlieren. In Runde 2 konnte Spinelli viel mehr Schwung durch die Dunlop-Schikane mitnehmen und so die Führung übernehmen. Casadei war Nutznießer und schlüpfte ebenfalls noch durch.

In Runde 3 und 4 passierte einiges in der Spitzengruppe: Zuerst stürzte Pons, dann geriet Kevin Zannoni mit Granado aneinander und konnte sich ebenfalls nicht mehr halten. Aus dem Windschatten heraus wollte Garzo auf Start/Ziel wieder an Spinelli vorbeigehen, verlor aber das Motorrad durch die Linkskurve 3. Profitieren konnte von diesen Ausfällen vor allem Zannoni, der somit auf Platz 3 gespült wurde. Er war der schnellste Mann der zweiten Rennhälfte und ging souverän an Casadei vorbei. Die Lücke, die sich Spinelli an der Spitze herausgefahren hatte, konnte er aber nicht mehr schließen. Teamkollege Torres schaffte es nicht mehr aufs Podium. Mantovani komplettierte die Top 5.

Das Ergebnis des 3. MotoE-Laufs in Le Mans

Position Fahrer:in Team Zeit
1 Nicholas Spinelli Tech3 E-Racing 13:25.693 Min
2 Kevin Zannoni Openbank Aspar Team +1.353 s
3 Mattia Casadei LCR E-Team +2.063 s
4 Jordi Torres Openbank Aspar Team +2.163 s
5 Andrea Mantovani KLINT Forward Factory Team +2.357 s
6 Eric Granado LCR E-Team +6.132 s

Rennen 2: Spinelli vs. Casadei

In Rennen 2 am Nachmittag ging Spinelli von Beginn an in Führung, musste diese aber in Runde 2 an Casadei und Garzo abgeben. Doch wie schon im Rennen am Vormittag stürzte der Spanier und fiel somit aus dem Rennen um die Top-Positionen, sodass sich ein Duell zwischen dem amtierenden Weltmeister und Spinelli herauskristallisierte. Die beiden kämpften hart, und in der letzten Runde sah es kurz so aus, als könnte Casadei vorbeigehen - doch Spinelli setzte sich knapp durch und sicherte sich den Doppelsieg in Le Mans. Rookie Oscar Gutierrez belegte Platz 3. Spinelli liegt in der Gesamtwertung fortan hinter Casadei.

Das Ergebnis des 4. MotoE-Laufs in Le Mans

Position Fahrer:in Team Zeit
1 Nicholas Spinelli Tech3 E-Racing 13:28.043 Min
2 Mattia Casadei LCR E-Team +0.139 s
3 Oscar Gutierrez Axxis-MSI +0.410 s
4 Alessandro Zaccone Tech3 E-Racing +1.932 s
5 Andrea Mantovani KLINT Forward Factory Team +4.345 s
6 Lucas Tulovic Dynavolt Intact MotoE +4.928 s

 

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 1?