Kurzmeldungen

Elektrische Rallycross-Serie ins Leben gerufen

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Der Veranstalter Speedleague hat die weltweit erste vollelektrische Rallycross-Meisterschaft ins Leben gerufen. Das Projekt wurde auf den Namen "E/RACING" getauft und soll schon am 31. Oktober 2017 in Las Vegas in seine erste Saison starten. Die kurzen und intensiven Rennen werden - wie in den bereits etablierten Rallycross-Serien - auf kurzen Strecken mit verschiedenen Untergründen (Erde und Asphalt) stattfinden.

Die standardisierten Fahrzeuge hören auf den Namen "HIPER MK1" und wurden nach aktuellen FIA-Standards entworfen. Unter der Motorhaube ruht ein Motor mit umwerfenden 550 kW (670 PS) Leistung. Weitere Eigenschaften des elektrischen Monsters sind ein Allradantrieb, Drehmomentverteilung, Push-to-Pass, ein ausgeklügeltes Aerodynamikpaket und ein System, das einen Batteriewechsel in nur 15 Minuten erlaubt.

Vorerst sollen alle Teams mit dem HIPER-Renner an den Start gehen, auch wenn Eigenproduktionen theoretisch erlaubt wären. Der Kalender der ersten Saison umfasst fünf Stationen in Nordamerika, darunter auch Los Angeles und New York.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 3.