Kurzmeldungen

Rang 10 für Felix da Costa beim VLN-Debüt

Timo Pape

Timo Pape

Antonio Felix da Costa hat seinen ersten Renneinsatz im BMW M6 GT3 auf der Nürburgring-Nordschleife erfolgreich absolviert. Beim zweiten Lauf der VLN-Langstreckenmeisterschaft fuhr der BMW-Werksfahrer im Qualifying die sechstbeste Zeit und schickte damit seinen Fahrerkollegen Timo Scheider, der zum Start am Steuer saß, aus der dritten Startreihe in das 4-Stunden-Rennen.

Zwischenzeitlich lag das für Schnitzer startende Duo sogar auf Podiumskurs. Letztlich stand nach einem spannenden Rennen Position zehn mit 2:41 Minuten Rückstand auf den siegreichen Porsche zu Buche. Damit waren Felix da Costa und Scheider die bestplatzierte BMW-Paarung.

"Mit diesem Fahrzeug auf dieser Strecke zu fahren, das ist eine der besten Erfahrungen meiner Rennfahrer-Karriere – vergleichbar nur mit meinem ersten Test im Formel-1-Auto", sagt Felix da Costa. "Ich lerne im Moment in kurzer Zeit unglaublich viel. Aber das ist in dieser Phase völlig normal. Für mich geht es darum, beim 24-Stunden-Rennen in Topform zu sein."

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 2.