Kurzmeldungen

Neues Format, neue Fahrer: FIA ETCR startet Saison 2 in Pau-Ville

Svenja König

Svenja König

Die FIA ETCR startet an diesem Wochenende auf dem Stadtkurs in Pau (Frankreich) in ihre zweite Saison. Mit dabei sind erneut die amtierenden Champions von Cupra, die sich in der Winterpause mit EKS zusammengetan haben, Hyundai Motorsport und Romeo Ferraris. Alle Infos vor dem Auftakt der Saison 2022 haben wir für dich in unserer Vorschau zusammengefasst.

Fahrerfeld

Das Fahrerkarussell hat sich nach der ersten Saison weitergedreht. Cupra-Titelaspirant Mikel Azcona wechselte zu Hyundai und bildet nun ein Team mit Jean-Karl Vernay, Norbert Michelisz, Kevin Ceccon und Nicky Catsburg. Der Italiener Ceccon und der Niederländer Catsburg teilen sich ein Cockpit über den Saisonverlauf. Cupra macht mit den Routiniers Gene und Ekström weiter, der nicht nur seinen Titel verteidigen kann, sondern auch mit seinem Rennteam EKS die Einsätze an der Strecke durchführt. Dazu kommen die ehemaligen DTM-Piloten Adrien Tambay und Tom Blomqvist. Bei Romeo Ferraris hat nur Luca Filippi sein Cockpit behalten. Bruno Spengler, Giovanni Venturini und Maxime Martin sind neu im Team.

Strecke in Pau-Ville

Die Elektroserie gastierte bereits zum Finale der ersten Saison im französischen Pau, trug ihr Rennen im Oktober allerdings auf der permanenten Rennstrecke Pau-Arnos aus. In diesem Jahr wechselt die ETCR gemeinsam mit der WTCR auf den temporären Stadtkurs in Südwestfrankreich. Die circa 2,7 Kilometer lange Strecke ist geprägt von einem langen Start-Ziel-Bereich, bevor es zwei Kurven später wieder auf eine kurze Gegengerade geht. Es folgt ein ausgesprochen technischer Part, bestehend aus einigen geschwungenen Kurven und zwei engen Kehren. Pau ist nach Kopenhagen erst der zweite Stadtkurs, auf dem der Weltcup ein Rennen ausrichtet.

Rennformat

Vor ihrer zweiten Saison hat die ETCR auch ihr Rennformat angepasst. Das Fahrerfeld aus zwölf Piloten wird wie gehabt in zwei Pools aufgeteilt, die im Verlauf des Wochenendes nicht miteinander in Berührung kommen. Vor der Saison wurden die Namen der Pools von "A" und "B" allerdings in "Fast" und "Furious" umbenannt.

Eröffnet wird das Wochenende nun mit einem Zeitfahren, welches das Feld noch einmal in zwei Dreiergruppen aufteilt: Die drei Schnellsten treffen sich im ersten Viertelfinale, die drei Langsamsten im zweiten Viertelfinale. Dort wird erstmalig ein kurzes Rennen ausgetragen, wie man sie aus der ETCR kennt.

Platz 1 und Platz 2 aus dem ersten Viertelfinale treten im Halbfinale gegen den Sieger des zweiten Viertelfinals an, genauso wie Platz 3 des ersten Viertelfinals gegen Platz 2 und 3 aus dem zweiten Viertelfinale. Die Platzierung im Halbfinale ist ausschlaggebend für die Startposition im Finale, bei dem alle Fahrer eines Pools aufeinandertreffen. Die volle Leistung von 500 kW wird den Piloten dauerhaft nur im Qualifying zur Verfügung stehen. In den Battles ist die permanente Leistung auf 300 kW begrenzt, kann aber für 40 Sekunden per Knopfdruck am Lenkrad auf 500 kW erhöht werden.

Punkte werden nach jeder Session vergeben, die genaue Aufschlüsselung findest du auf unserer ETCR-Wiki-Seite.

Rahmenprogramm: Debüt für ERA

Ab Saison 2 hat die FIA ETCR eine Rahmenserie: die ERA Championship. Die elektrische Nachwuchsserie wird ab dem zweiten Lauf in Istanbul ihre Rennen gemeinsam mit der Tourenwagenserie austragen. An der Strecke in Frankreich ist ein Medienauftritt der Formelserie geplant. Am Donnerstag verkündeten die Verantwortlichen der ERA einen neuen Titelsponsor: Software AG. Bisher gab die Serie mit Ellis Spiezia allerdings nur einen von zehn Piloten bekannt.

Zeitplan & TV-Übertragung

Die FIA ETCR überträgt alle Sessions mit Ausnahme des Finals per Livestream auf Facebook und YouTube. Das Finale ist lediglich bei Eurosport zu sehen.

Samstag

Zeit Pool Session
08:00 Uhr Fast Qualifying
10:55 Uhr Furious Qualifying
16:45 Uhr Fast Viertelfinale
20:15 Uhr Furious Viertelfinale

Sonntag

Zeit Pool Session
08:05 Uhr Fast Halbfinale
10:30 Uhr Furious Halbfinale
14:16 Uhr Fast Finale
18:51 Uhr Furious Finale

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 1?
Advertisement