Kurzmeldungen

Extreme E holt Formel-E-Rennleiter Elkins

Svenja König

Svenja König

Die neue elektrische Offroad-Rennserie Extreme E hat am Montag ihr Sportliches Management vorgestellt. Wie die Elektro-Meisterschaft mitteilte, wird Scot Elkins, Rennleiter der Formel E, auch als Rennleiter bei den Extreme-E-Rennen agieren. Elkins ist seit drei Jahren bei der Formel E. Auf Anfrage von 'e-Formel.de' bestätigte die Extreme E, dass er seine Position als Rennleiter der Formel E dennoch beibehalten wird, also beide Programme parallel bestreitet.

"Die Extreme E ist eine komplett neue Meisterschaft mit einer interessanten und bewundernswerten Mission, deshalb fühle ich mich geehrt, ein Teil des Teams zu sein", sagt Elkins. "Durch meine Zeit in der Formel E verstehe ich, wie eine elektrische Rennserie funktioniert, aber die Extreme E ist ein komplett neuer Ansatz. Ich freue mich auf dieses Abenteuer und darauf, den Fans überall auf der Welt spannende Rennen zu präsentieren."

Vor seiner Zeit in der Formel E arbeitete Elkins als stellvertretender Rennleiter für die Formel 1 sowie für die Formel 2 und Formel 3. Er setzt sich außerdem für mehr Sicherheit im Motorsport ein. Als Sportlichen Manager setzte die Extreme E Guy Nicholls ein.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 4.