Kurzmeldungen

Extreme E: Jutta Kleinschmidt wird 2. "Championship Driver" & Beraterin

Timo Pape

Timo Pape

Kurz nach der Ernennung Timo Scheiders als "Joker Driver" hat die Extreme E wie angekündigt ihren zweiten "Championship Driver" bekannt gegeben - wie vermutet eine Fahrerin: Die deutsche Rallyefahrerin Jutta Kleinschmidt wird bei allen Rennen vor Ort sein und für eine Stammfahrerin einspringen, falls eines der Teams während der Eröffnungssaison Bedarf hat. Zudem unterstützt die 58-jährige gebürtige Kölnerin die Serie in beratender Funktion.

Aufgrund der abgelegenen Rennorte, die die Extreme E im Jahr 2021 besucht, haben die Teams bei den Veranstaltungen keine eigenen Ersatzfahrer:innen dabei. Daher wird Kleinschmidt als weibliche Unterstützung zur Verfügung stehen, als Pendant zu Landsmann Scheider. Den Begriff "Joker Driver", den die Extreme E im Zusammenhang mit der Ernennung Scheiders am Montag etablierte, hat die Serie zwei Tage später schon wieder ad acta gelegt: Die Rolle von Kleinschmidt und Scheider heißt nun offiziell "Championship Driver".

Kleinschmidt blickt auf eine beeindruckende Karriere im Offroad-Rennsport zurück: Ihr erster Auftritt bei der Rallye Dakar war 1988 in der Kategorie Motorrad, bevor sie 1994 auf vier Räder wechselte. Drei Jahre später war sie die erste Frau, die einen Etappensieg verbuchte, und 1999 belegte sie den dritten Gesamtplatz. 2001 schrieb Kleinschmidt ihren Namen als erste weibliche Rallye-Dakar-Gewinnerin in die Geschichtsbücher. Zwei weitere Podiumsplätze (2002 und 2005) festigten ihren Ruf als erfolgreichste Fahrerin der Kategorie.

"Das ist eine unglaublich aufregende Rolle, die all meine Erfahrung erfordert", sagt Kleinschmidt. "Ich werde es genießen, die Teams in einer Reihe von Dingen zu unterstützen. (Die Extreme E) ist eine großartige Gelegenheit für Frauen, sich mit Männern zusammenzutun und gemeinsam mit demselben Material teilzunehmen. Im Motorsport gibt es bisher nichts Vergleichbares."

Der erste X Prix der Extreme E findet vom 3. bis 4. April in Al-'Ula, Saudi-Arabien, statt.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 5.
Advertisement