Kurzmeldungen

Extreme E: Andersson vertritt Kleinschmidt bei ABT Cupra auch in Uruguay

Svenja König

Svenja König

Klara Andersson wird auch beim Saisonfinale der Extreme E in Uruguay für ABT Cupra am Steuer sitzen. Das gaben das deutsche Team und die Elektroserie am Dienstag bekannt. Wie bereits beim Copper X Prix in Chile ersetzt die WRX-Pilotin Stammfahrerin Jutta Kleinschmidt, die verletzungsbedingt erneut ausfällt.

Kleinschmidt hatte sich beim vorherigen Rennen in Chile im 2. Freien Training bei einem Sprung mit starkem Aufprall verletzt. Sie wurde über Nacht ins Krankenhaus gebracht. An ihrer Stelle sprang Ersatzfahrerin Klara Andersson ein und holte gemeinsam mit Nasser Al-Attiyah nach Anwendung aller Strafen den dritten Platz. Auch sechs Wochen nach dem Crash scheint sich Kleinschmidt noch nicht vollständig erholt zu haben, denn sie wird auch beim Energy X Prix in Uruguay nicht an den Start gehen und sich erholen.

"Wir stehen in ständigem Kontakt mit Jutta und wünschen ihr von ganzem Herzen weiterhin gute Besserung", sagt Thomas Biermaier, CEO von ABT. "Gleichzeitig freuen wir uns, dass es uns gelungen ist, Klara nach ihrem starken Debüt in Chile auch für das Saisonfinale im Team zu haben. Nach dem Podiumsplatz ist unser Ziel klar: Wir wollen unsere zweite Saison in der Extreme E, in der es einige Höhen und Tiefen gab, mit einem Erfolgserlebnis beenden."

Das Saisonfinale der Extreme E findet am 26. und 27. November in der Nähe von Punta del Este statt.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 6.
Advertisement