Kurzmeldungen

Extreme E: Xite Energy Racing nimmt Klara Andersson für 2022 unter Vertrag

Svenja König

Svenja König

Das Extreme-E-Team Xite Energy Racing nimmt Klara Andersson für die zweite Saison unter Vertrag und bleibt der elektrischen Offroad-Serie im Jahr 2022 somit ebenfalls treu. Das schwedische Rallyetalent ersetzt Christine Giampaoli Zonca, die in der Saisonpause zu Veloce wechselte. Als männlicher Fahrer bleibt Oliver Bennett im Cockpit.

Klara Andersson, ein schwedisches Nachwuchstalent, machte sich mit guten Rallye-Ergebnissen in Norwegen und Schweden bereits einen Namen, bevor sie 2019 zum Rallycross wechselte. 2021 belegte sie bei ihrem Debüt in der elektrischen Rahmenserie der Rallycross-Weltmeisterschaft den vierten Platz. Für Acciona Sainz bestritt sie den Rookie-Test der Extreme E im Anschluss an die Rennveranstaltung auf Sardinien.

"Ich freue mich sehr", sagt die 21-Jährige. "Es ist wirklich ein wahr gewordener Traum, dass ich in der Extreme E mit Xite Energy Racing und Oliver antreten darf. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und darauf, in der Wüste Vollstrom geben zu können." Damit spielt Andersson auf den Saisonstart in Neom am nächsten Wochenende an.

Sportliche Erfolge konnte das Team Xite Energy Racing 2021 noch nicht verzeichnen: Bennet und "GZ" erreichten kein Finale und beendeten die Saison mit 63 Punkten auf dem letzten Platz.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 1.
Advertisement