Kurzmeldungen

F1-Teamchef: "Können von Formel E lernen"

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Wenn es nach Toro-Rosso-Teamchef Franz Tost geht, könnten sich Formel-1-Fans womöglich bald auf ein größeres Unterhaltungsprogramm freuen. Der Österreicher plant dabei konkret, sich vom eSports-Modell der Formel E inspirieren zu lassen und am Sonntag vor dem Rennen nach dem Vorbild der Elektroserie ein eRace zu veranstalten. Das Simracing-Event würde das Faninteresse deutlich steigern, so Tost.

"Wir müssen die Show verbessern, ganz besonders für jüngere Zuschauer", erklärt der 61-Jährige seine Vision bei 'Autosport'. "Ein 'eGame' würde da ganz sicher sehr medienwirksam sein. Gemeinsam mit einer professionellen Übertragung könnten wir Leute aus aller Welt in das Geschehen einbinden und sie noch näher an die Formel 1 heranholen."

Die Formel E setzt Tosts Vision eines virtuellen Rennens seit mehr als einem Jahr bei jedem ePrix-Wochenende erfolgreich um. Anfang Januar veranstaltete die Elektroserie mit dem Las Vegas eRace zudem ein erstes Event, bei dem sich alles um Simracing drehte.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 9?
Advertisement