Kurzmeldungen

Felix da Costa im BMW M6 GT3 sofort schnell

Timo Pape

Timo Pape

Premiere für Antonio Felix da Costa. Auf dem Red Bull Ring in Spielberg (Österreich) gab der Ex-Aguri-Pilot sein Debüt im GT-Rennsport. Felix da Costa trat als Gastfahrer im ADAC GT Masters an und teilte sich mit BMW-Motorsport-Junior Jesse Krohn das Cockpit des BMW M6 GT3. Felix da Costa fühlte sich auf Anhieb in dem GT-Rennwagen wohl und stellte dies mit einer konstant schnellen Pace unter Beweis. So beendete er seine erste GT-Qualifikation am Sonntag als starker Vierter. Dann hatte der Portugiese jedoch Pech: In beiden Rennen schied er aufgrund von unverschuldeten Kollisionen vorzeitig aus.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 5?