Kurzmeldungen

Rosenqvist: Platz 2 in der Blancpain Sprint Series

Timo Pape

Timo Pape

Der Mahindra-Neuzugang Felix Rosenqvist kann sich über mangelnde Arbeit derzeit nicht beklagen. Nach seinem erfolgreichen DTM-Renndebüt in Moskau, wo der Schwede auf Anhieb Platz zehn erreichte, konnte er wenige Tage später bei den offiziellen Testfahrten der Formel E in Donington voll überzeugen. Im Mahindra-Cockpit brannte der 24-Jährige die zweitschnellste Zeit in den Asphalt.

Gleich darauf ging es zum Hungaroring nahe Budapest, wo Rosenqvist in der Blancpain Sprint Series im Mercedes-AMG GT3 antrat. Bei hochsommerlichen Temperaturen gingen das Duo Rosenqvist/Tristan Vautier vom Team AKKA ASP von der Pole-Position aus ins einstündige Qualifying-Rennen. Am Ende fuhren sie als Zweiter über die Ziellinie. Für Rosenqvist/Vautier bedeutete diese Platzierung das bislang beste Ergebnis im Blancpaint GT Series Sprint Cup. Im Hauptrennen gab es Platz vier für das Duo.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 7?
Advertisement