Kurzmeldungen

Formel E: Chance auf Maserati-Einstieg steigt

Timo Pape

Timo Pape

Sergio Marchionne, Vorstandsvorsitzender des FIAT-Chrysler-Konzerns, hat in einer Telefonkonferenz verraten, dass die italienische Tochtermarke Maserati bereits in absehbarer Zeit konsequent elektrifiziert werde. Ab 2019 soll jeder Maserati mit irgendeiner Form von Elektroantrieb vom Band fahren. Das berichtet 'Auto Express'. "Sobald Maserati die Entwicklung seiner beiden nächsten Modelle abgeschlossen hat, wird die Marke effektiv das gesamte Produktportfolio elektrifizieren", so Marchionne.

Der Italiener hatte die Sportwagenschmiede bereits im Mai ins Gespräch gebracht: "Wir sehen uns momentan noch unsere Optionen an. Sicher ist aber, dass wir mit einem Hersteller aus der Ferrari-Gruppe in die Formel E einsteigen wollen, vielleicht mit Maserati oder Alfa (Romeo)", sagte Marchionne damals. Nun scheint sich FIAT entschieden zu haben, dass die Rolle des Elektropioniers Maserati zuteil wird.

Ein Formel-E-Einstieg Maseratis wird dadurch deutlich wahrscheinlicher, wenngleich die Elektroserie allmählich aus allen Nähten platzt... Ein Einstieg von Ferrari, der zwischenzeitlich ebenso im Raum stand, scheint erst einmal vom Tisch zu sein. Ob und wann Maserati sein Heimspiel beim Rom ePrix geben könnte, bleibt abzuwarten.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 9?