Kurzmeldungen

Formel E: Die Quali-Gruppen für Rom

Tobias Wirtz

Tobias Wirtz

Rom bildet den diesjährigen Europa-Auftakt in der Formel E. In der ewigen Stadt steht der siebte von 13 Läufen der Saison 2018/19 an. Beim Qualifying wird sich am Samstag ab 12:00 Uhr herausstellen, welcher Fahrer in der Startaufstellung für den "2019 Geox Rome E-Prix" ganz vorne stehen wird. Wie üblich teilt die Formel E das Fahrerfeld von 22 Fahrern in vier Gruppen auf, in denen jeweils fünf bis sechs Fahrer um die schnellste Rundenzeit kämpfen. Die Sortierung der Gruppen ergibt sich aus dem aktuellen Zwischenstand in der Fahrermeisterschaft. Die besten fünf Piloten treten folglich in Gruppe 1 gegeneinander an, die Plätze 6 bis 10 in Gruppe 2, die Plätze 11 bis 16 in Gruppe 3 und die Plätze 17 bis 22 in Gruppe 4.

Die Startplätze 7 bis 22 werden im Anschluss an das Gruppen-Qualifying eingefroren. Die sechs schnellsten Piloten hingegen dürfen anschließend in der Super-Pole noch einmal ran und um die Pole-Position kämpfen. Als zusätzlichen Anreiz gibt es drei Punkte für den schnellsten Fahrer. Für die Qualifikation von Rom haben sich die folgenden Gruppen ergeben.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 7.
Advertisement