Kurzmeldungen

Formel E: Jaguar benennt Dillmann & Nato als Reservefahrer für 2022

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

In der Saison 2022 werden Tom Dillmann und Norman Nato das Jaguar-Team in der Formel E unterstützen. Am Montag stellten die Briten die beiden Franzosen als offizielle Ersatzfahrer für das neue Jahr vor. Nato wechselt damit vom Team Venturi zur "Raubkatze", Dillmann verlängert seinen Vertrag um ein Jahr.

"Ich bin fest entschlossen, beim Kampf um Punkte und Podestplätze zu helfen", kommentiert Nato seine neue Position. Laut Medienberichten lehnte er im Sommer 2020 eine ähnliche Rolle bei Venturi ab, da er sich nach einem Jahr als Stammfahrer nicht vollständig motiviert hinter das Team hätte stellen können. Beim Berlin E-Prix 2021 gewann Nato sein erstes Formel-E-Rennen, wurde anschließend jedoch zugunsten von Lucas di Grassi entlassen.

Bei Jaguar will sich Nato vollständig in den Dienst seines Arbeitgebers stellen. "Ich betrachte Mitch und Sam als zwei wirklich gute Freunde", berichtet er über Jaguars Stammduo, "da ich mit Mitch in der GP2 gefahren bin und Sam seit vielen Jahren kenne. Ich freue mich darauf, sie und das Team in der achten Saison zu unterstützen." Jaguar könnte indes vom Wissen Natos über den Mercedes-Antriebsstrang erhalten, mit dem er 2021 im Kundenteam Venturi unterwegs war. Mercedes könnte auch in diesem Jahr Jaguars größter Rivale werden.

Neben Nato wird weiterhin Tom Dillmann Verantwortung als Ersatz- und Simulatorfahrer für Jaguar übernehmen. Zwischen 2017 und 2019 bestritt der 32-Jährige insgesamt 23 Formel-E-Rennen für Venturi und Nio. "In der vergangenen Saison hat Tom dazu beigetragen, dass wir unser bestes Ergebnis in der Meisterschaft erzielt haben", lobt Jaguars Teamchef James Barclay. "Seine Fähigkeiten und seine Beständigkeit sind wichtig für die Weiterentwicklung unseres I-Type 5."

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 7?
Advertisement