Kurzmeldungen

Formel E: Dragon setzt in Monaco neuen Antriebsstrang ein

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Beim Formel-E-Rennen in Monaco wird das Formel-E-Team Dragon Penske Autosport erstmals seinen für die Saison 2021 homologierten Antriebsstrang einsetzen. Nachdem das Team die Einführung des neuen Motorenpakets vor dem Rom E-Prix überraschend verschob, werden Nico Müller und Sergio Sette Camara ab dem kommenden Wochenende endlich mit dem "Penske EV-5" an den Start gehen.

Dragon entschied sich nach einem privaten Testtag und dem erfolgreichen Saisonstart 2021 zunächst für einen verlängerten Einsatz des "Penske EV-4"-Antriebs, der bereits in der vorausgegangenen Saison in den Boliden verbaut war.

Die US-Mannschaft ließ dafür sogar den ursprünglich anvisierten Einsatzslot ab 5. April verstreichen und bestritt die Rennen in Italien und Spanien mit der "veralteten" Technologie. Müller erreichte im Samstagslauf des Valencia E-Prix, dem vorletzten Rennen des EV-4, mit Rang 2 das beste Dragon-Resultat seit dem London E-Prix 2015.

Die Software des ab dem Monaco-Rennen eingesetzten EV-5-Antriebs wurde in Zusammenarbeit mit dem deutschen Automobilzulieferer Bosch entwickelt, der in den kommenden Jahren eine noch größere Rolle bei der Konstruktion der Dragon-Antriebe spielen soll.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 3?
Advertisement