Kurzmeldungen

Formel E: "Girls on Track" wird 2024 Teil jeder Podiumszeremonie

Tim Neuhaus

Tim Neuhaus

Die von Hankook präsentierte FIA-Initiative "Girls on Track", die jungen Frauen einen Einblick in die Welt des Motorsports geben soll, wird in der kommenden Formel-E-Saison 2024 bei allen elf Veranstaltungsorten des kommenden Rennkalenders eine Rolle spielen. So soll auch an jeder Podiumszeremonie je eine Vertreterin teilnehmen, wie die Elektroserie am Montag bekannt gab.

Im abgelaufenen Jahr 2023 hatte das "Girls on Track"-Programm an insgesamt fünf Rennwochenenden stattgefunden. In Saison 10 hingegen dürfen sich Mädchen und Frauen zwischen zwölf und 18 Jahren häufiger über besondere Aktivitäten und Einblicke der Formel E freuen. Die Registrierung für die Teilnahme ist bereits für alle Rennorte, so auch Berlin, geöffnet.

Gerade einmal 1,5 Prozent der vergebenen Motorsport-Lizenzen sind Frauen zugehörig. Dabei sei der Motorsport eine der wenigen Sportarten, bei denen Männer und Frauen unter gleichen Bedingungen antreten können, so die Formel E. Um in dieser männerdominierten Domäne besser Fuß zu fassen, gründete Susie Wolff 2016 die "Girls on Track"-Initiative.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 7.
Advertisement