Kurzmeldungen

Formel E in Berlin: Andretti bestätigt Maloney & Lundqvist für Rookie-Test

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Avalanche Andretti wird den Rookie-Test nach dem Berlin E-Prix mit Zane Maloney und Linus Lundqvist bestreiten. Das bestätigte der US-amerikanische Rennstall am Donnerstagnachmittag über seine Social-Media-Kanäle. Nach Porsche und Envision ist Andretti das dritte Team, das den Namen von mindestens einem Fahrer für den Testtag veröffentlicht hat.

Schon in der vergangenen Woche berichteten wir über die sich anbahnende Testmöglichkeit für Maloney und Lundqvist. "Ich freue mich sehr darauf, den Rookie-Test mit Andretti zu bestreiten", sagt der aus Barbados stammende Formel-2-Fahrer Maloney. "Ich möchte mich beim Team für diese Chance bedanken und freue mich auf die große Lernkurve bei meinem ersten Mal in einem Formel-E-Auto. Ich möchte so viel wie möglich selbst lernen, dem Team aber hoffentlich auch für den Rest der Saison weiterhelfen."

Auch Lundqvist sei vor dem Test "voller Vorfreude - wir sehen uns auf der Strecke!" Der Schwede gewann 2022 die Indy-Lights-Meisterschaft in den USA, fand für 2023 jedoch noch kein Vollzeit-Cockpit in einer anderen Rennserie. Die Teilnahme am Rookie-Test, der in diesem Jahr am 24. April stattfindet, dürfte für ihn somit auch zu einem Schaulaufen für potenzielle Arbeitgeber aus dem Motorsport werden.

Übersicht: Die Nennliste für den Formel-E-Rookie-Test 2023

Team Fahrer 1 Fahrer 2
ABT Cupra noch offen noch offen
Avalanche Andretti Zane Maloney Linus Lundqvist
DS Penske noch offen noch offen
Envision Racing Jack Aitken noch offen
Jaguar TCS Racing noch offen noch offen
Mahindra Racing Jehan Daruvala noch offen
Maserati MSG Racing noch offen noch offen
Neom McLaren noch offen noch offen
Nio 333 Racing noch offen noch offen
Nissan noch offen noch offen
TAG Heuer Porsche David Beckmann Ye Yifei

 

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 2?