Kurzmeldungen

Formel E in Le Mans: Vergne & Buemi siegen

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Das berüchtigte 24-Stunden-Rennen von Le Mans verlief auch in diesem Jahr überaus erfolgreich für die Gaststarter aus der Formel E. Gleich 19 aktuelle oder ehemalige Formel-E-Fahrer und traten zum Langstrecken-Klassiker an der Sarthe an. Mit Jean-Eric Vergne und Sebastien Buemi, die neben ihrem Formel-E-Engagement auch einen Vollzeit-Vertrag in der WEC haben, feierten zwei Elektro-Piloten gar Siege in ihren Klassen und verewigten sich in den Geschichtsbüchern von Le Mans. Anbei findest du einen Überblick über die Ergebnisse der Formel-E-Piloten in Frankreich. Testfahrer wie Ben Hanley, Paul di Resta oder Fred Makowiecki werden nicht aufgeführt.

Pos. (Klasse)

Fahrzeug

Fahrer

1 (1)

#8 Toyota Gazoo Racing

Buemi/Nakajima/Alonso

2 (2)

#7 Toyota Gazoo Racing

Kobayashi/Conway/Lopez

4 (2)

#1 Rebellion Racing

Lotterer/Jani/Senna

5 (1)

#26 G-Drive Racing

Rusinov/Pizzitola/Vergne

8 (4)

#28 TDS Racing

Perrodo/Vaxiviere/Duval

11 (7)

#31 DragonSpeed

Gonzalez/Maldonado/Berthon

12 (8)

#38 Jackie Chan DC Racing   

Tung/Richelmi/Aubry

21 (5)

#63 Corvette Racing

Magnussen/Garcia/Rockenfeller

27 (10)

#71 AF Corse

Rigon/Bird/Molina

39 (13)

#97 Aston Martin Racing

Lynn/Martin/Adam

ret.

#82 BMW Team MTEK

Farfus/Felix da Costa/Sims

ret.

#6 CEFC TRSM Racing

Rowland/Brundle/Turvey

ret.

#17 SMP Racing

Sarrazin/Orudzhev/Isaakyan

ret.

#4 ByKolles Racing Team

Webb/Krailhamer/Dillmann

UPDATE [18.06.18, 21:46 Uhr] - Nach einer langen Untersuchung wurden die Fahrzeuge von Jean-Eric Vergne (#26 G-Drive) und Loic Duval (#28 TDS Racing) nachträglich vom Rennen wegen eines technischen Vergehens ausgeschlossen.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 4?