Kurzmeldungen

Formel E: Mahindra benennt Jordan King als Ersatzfahrer

Tobias Wirtz

Tobias Wirtz

Das indische Team Mahindra Racing hat am Dienstag bekannt gegeben, den Vertrag mit Jordan King verlängert zu haben. Der 29-jährige Brite wird dem Team in der kommenden Saison als Simulator-, Test- und Ersatzfahrer zur Verfügung stehen. Als Reservepilot ersetzt er somit Jehan Daruvala, der ein Stammcockpit bei Maserati erhalten hat.

King wird im Rahmen des Vorsaison-Testfahrten in Valencia als Rookie-Fahrer des Teams den Mahindra M9Electro für eine Session übernehmen. Es ist nach dem Rookie-Test in Berlin, der im April stattfand, der zweite Mahindra-Einsatz für King in einer offiziellen Session.

"Jordans Arbeit, sowohl im Werk als auch an der Rennstrecke, stellt eine wichtige Synergie zwischen unseren Aktivitäten im Simulator und unserer Leistung auf der Rennstrecke dar", sagt Frederic Bertrand, CEO von Mahindra Racing zur Vertragsverlängerung. "Es ist erfreulich, dass wir unsere Zusammenarbeit mit ihm auch in Saison 10 fortsetzen können. Ich freue mich auf ein weiteres Jahr des Fortschritts und der Entwicklung mit seiner Hilfe."

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 3.