Kurzmeldungen

Formel E: Marchionne bringt Maserati ins Spiel

Timo Pape

Timo Pape

Sergio Marchionne, Vorstandsvorsitzender des FIAT-Chrysler-Konzerns, sieht seine italienische Sportwagenmarke Maserati möglicherweise künftig in der Formel E. Im Rahmen des Formel-1-Grand-Prix in China nannte er die Elektroserie gegenüber 'La Repubblica' eine "gute Idee" für Automarken wie Maserati.

Erst kürzlich hatte sich Marchionne gleich zweimal zu Wort gemeldet und erklärt, dass die FIAT-Tochter Ferrari ebenfalls in die Formel E einsteigen müsse. Möglicherweise könnte der Konzern nun Maserati im elektrischen Rennsport positionieren, während Ferrari - und womöglich auch Alfa Romeo - weiter in der Formel 1 Gas geben. Wir sind gespannt, wie Marchionne sein Imperium letztlich aufstellen wird...

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 2.
Advertisement