Kurzmeldungen

Neuer "Power Ramp Down" ab Saison 3

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Mit dem Start der neuen Formel-E-Saison am 9. Oktober in Hongkong gelten eine Reihe neuer Regeln für die Elektroserie. Wie der FIA-Welt-Motorsport-Rat am Mittwoch in Paris beschloss, sollen Fahrer, die die erlaubte Energiemenge im Rennen überschreiten, künftig noch härter bestraft werden. Ab sofort werden die Fahrzeuge bei einem Überschreiten der maximalen nutzbaren Energiemenge (28 kWh) automatisch "herunterfahren".

Innerhalb von fünf Sekunden fällt der Energie-Output der Batterie an den Motor linear auf 0 kW ab, ehe der Fahrer die MGU beim Überfahren der Boxeneinfahrtslinie (erstes Auto im Rennen) oder Ziellinie (zweites Auto) eigenständig reaktivieren kann, um die Fahrt wiederaufzunehmen. Die FIA erhofft sich dadurch mehr Transparenz für die Fans an der Strecke, die bislang nicht erkennen konnten, wenn ein Fahrer seine maximale Energiemenge überschritten hatte.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 3.