Kurzmeldungen

Formel E sucht Städte für Kalender der 4. Saison

Timo Pape

Timo Pape

Die Formel E werkelt bereits am Rennkalender der vierten Saison. Daher hat der Veranstalter am Dienstag noch mal öffentlich die Werbetrommel gerührt: Die Formel E sucht interessierte Städte, die ab November 2017 einen eigenen ePrix austragen möchten. Der Auswahlprozess wird von der Londoner Firma The Sports Consultancy übernommen. Er hat bereits Anfang dieses Monats begonnen und soll im Juni 2017 abgeschlossen werden. Dann dürfte der Kalender für die Saison 2017/18 stehen, sofern von der FIA bestätigt.

"Wir konnten uns in den ersten beiden Jahren über ein bemerkenswertes Wachstum freuen und haben Partnerschaften mit den angesagtesten Städten und Automobilmarken gewonnen", sagt Formel-E-Boss Alejandro Agag. "Nun gibt es die einzigartige Möglichkeit für interessierte Städte, in unseren Kalender einzuziehen und gemeinsam mit der Serie zu wachsen."

In der Vergangenheit hatte sich die Formel E kaum vor Anfragen retten können. Mehr als 200 Städte sollen sich laut Agag während des ersten Jahres beworben haben. Ob die Nachfrage zurückgegangen ist, oder die Formel E lediglich den Wettbewerb und damit auch die potenziellen Gewinne anfeuern will, ist nicht bekannt.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 4?
Advertisement