Kurzmeldungen

Neues Formel-E-Lenkrad beim London-Shakedown: "Kein großer Unterschied"

Tobias Wirtz

Tobias Wirtz

Die Formel E lässt beim Shakedown zum London E-Prix erstmals ein ursprünglich für den Gen3-Start entwickeltes Lenkrad testen. Bislang - und auch an diesem Wochenende -setzen die Fahrer immer noch das Lenkrad der Gen2-Boliden ein. Wir haben die Piloten gefragt, was sie vom neuen Volant halten.

"Es ist sicherlich ein bisschen anders, was die Belegung der Knöpfe und der Schalter angeht", erklärt Max Günther gegenüber e-Formel.de. "Auch die Form ist leicht anders. Ich bin das neue Lenkrad schon einmal bei einem privaten Test und auch im Simulator gefahren. Daher wissen wir, was auf uns zukommt. Wir haben damit für nächstes Jahr ein paar mehr Möglichkeiten, Dinge zu verstellen. Aber im Endeffekt macht es keinen großen Unterschied für uns."

"Insgesamt gefällt mir das Design", sagt uns Porsche-Fahrer Pascal Wehrlein, der jedoch nicht glücklich damit ist, einen Test beim letzten Saisonrennen durchzuführen. "Ich weiß nicht, ob hier der richtige Ort ist, um das Lenkrad zu testen, anstatt das im Winter oder in der Saisonpause zu machen. Wir haben es im Simulator ausprobiert, und natürlich gibt es Unterschiede bei den Knöpfen und der Software. Daher sehe ich das ein wenig gemischt."

"Ehrlich gesagt, habe ich mich wenig damit auseinandergesetzt", gesteht Nico Müller an unserem Mikrofon. "Generell ist es ein bisschen schmaler, und die Geometrie ist anders. Du hast mehr Drehknöpfe, die aber noch nicht alle funktionstüchtig sind. Es geht hier um den Basis-Funktionstest, dass im Hintergrund alles funktioniert, und die Kommunikation zwischen Lenkrad und Auto passt. Für das 1. Freie Training switchen wir dann eh wieder zurück auf das altbekannte Lenkrad."

Das Gen3-Lenkrad wird somit voraussichtlich beim Saisonstart 2024 in Mexiko zu seinem ersten offiziellen Renneinsatz kommen.

Zurück

2 Kommentare

Jonas ·

Gibt’s es Bilder zum neuen Lenkrad?

Antwort von Tobias Wirtz

Hallo Jonas,

wir wollten in London Bilder für euch vom neuen Lenkrad machen, dies war jedoch nicht erwünscht. Daher gibt es meines Wissens nur dieses eine Foto vom Porsche von Pascal Wehrlein, das wir auch unter den Artikel eingebettet haben.

Viele Grüße, Tobi

Jonas ·

Vielen Dank, Tobi! Vom ersten Blick ähnelt es dann dem neuen Lenkrad der Formel 3 ein wenig

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 5?