Kurzmeldungen

Formel-E-Testfahrer & Extreme-E-Mitgründer Gil de Ferran verstorben

Tobias Wirtz

Tobias Wirtz

Gil de Ferran, früherer Formel-E-Botschafter und -Testfahrer 2014 sowie Mitbegründer der Extreme E, ist am Freitag im Alter von 56 Jahren verstorben. Der Brasilianer hinterlässt seine Frau Angela und die beiden Kinder Anna und Luke.

De Ferran, der nach dem Gewinn der Britischen Formel-3-Meisterschaft und mehrerer Formel-3000-Rennen 1995 in den US-Motorsport gewechselt war, gewann 2000 und 2001 die ChampCar-Meisterschaft und 2003 das Indy 500. 2005 wurde er Sportdirektor des Formel-1-Teams BAR und blieb auch nach der Übernahme durch Honda in dieser Rolle. Später wurde er Sportdirektor des McLaren-F1-Teams, arbeitete aber auch als Berater für Fernando Alonso, als der Spanier zweimal beim Indy 500 antrat.

2013 wurde de Ferran Botschafter der Formel E und saß bei den ersten Vorsaison-Testfahrten in Donington sogar für das Andretti-Team hinter dem Lenkrad. Er konzentrierte sich jedoch in der Folge auf seine Karriere im Motorsportmanagement und gründete 2019 gemeinsam mit Alejandro Agag die Extreme E. In der Anfangszeit der Serie fungierte de Ferran als Vorsitzender und bestritt außerdem gemeinsam mit Mikaela Ahlin-Kottulinsky die ersten Demo-Runs des Odyssey 21 beim Goodwood Festival of Speed im selben Jahr.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 9.