Kurzmeldungen

Formel E verlängert vorzeitig mit Julius Bär

Timo Pape

Timo Pape

Die Schweizer Privatbank Julius Bär hat ihre langfristig angelegte Partnerschaft mit der Formel E abermals vorzeitig verlängert. Bis zum Ende der neunten Saison (2022/23) werden die Zürcher demnach als exklusiver "Global Partner" der Elektromeisterschaft auftreten. Eigentlich hätte die Partnerschaft mit Julius Bär - seit der ersten Saison 2014/15 an Bord - erst in zwei Jahren erneuert werden sollen.

"Erfolgreiche langfristige Verbindungen zu Partnern, die an die Marke glauben und ihre Werte teilen, sind wichtig, um das Fundament einer neuen Sportart zu gießen und eine Fanbase aufzubauen", erklärt Formel-E-CEO Jamie Reigle. "Wir freuen uns, dass wir unseren Vertrag mit Julius Bär um zwei weitere Saisons bis zum Ende der Saison 2022/23 ausbauen konnten."

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 1?